155260

Die Flops & Tops der CES 2009

12.01.2009 | 13:11 Uhr |

Auch die diesjährige Consumer Electronic Show in Las Vegas entlockte so manch’ ein ehrfürchtiges Staunen: Tastatur mit Touchscreen, 3D-Brille und ein portabler Blu-ray-Player ohne HD-Auflösung. Moment, Blu-ray ohne HD? Wir zeigen die Tops und Flops der diesjährigen CES.

In den Hallen der Consumer Electronic Show 2009 waren auch dieses Jahr einige Highlights zu bewundern. Nicht nur bereits vorab Bekanntes, wie das neue Palm OS, sondern auch die ein oder andere Überraschung, wie das Asus Eee Keyboard, fanden ihren Weg nach Las Vegas. Sogar eine Zombie-Invasion gab es auf der Messe.

Daneben waren auch einige Kuriositäten zu bestaunen. Apple macht den iTunes-Store DRM-frei, aber SanDisk interessiert das wenig und betankt seinen neuen MP3-Player mit kopiergeschützten microSD-Karten, die sich anderswo überhaupt nicht abspielen lassen. Haben Sie schon einmal einen Blu-ray-Film in Netbook-Auflösung gesehen? Danach erst einmal eine nikotinfreie, strombetriebene Zigarette gefällig?

Die Flops der CES 2009:

0 Kommentare zu diesem Artikel
155260