2176488

Zombie-Klausel in Amazon-AGB entdeckt

12.02.2016 | 11:55 Uhr |

Ein Amazon-Dienst darf im Falle einer Zombie-Attacke auf eine ansonsten nicht gestattete Art und Weise genutzt werden.

Amazon hat kürzlich mit Lumberyard eine neue, offene Spiele-Engine vorgestellt. Aus diesem Anlass wurden die Lizenzbestimmungen für die Amazon-Dienste um den Bereich 57 für die Amazon Lumberyard Engine erweitert. Normalweise werden die Lizenzbestimmungen von den Nutzern kaum gelesen. Sie sind schwer verständlich formuliert, zu lang und zu langweilig. Dieses Mal hat Amazon aber eine witzige Zusatzinfo in den Lizenzbestimmungen versteckt.

In 57.10 geht es darum, für welche Zwecke Lumberyard eingesetzt werden kann. Untersagt ist beispielsweise die Nutzung von Lumberyard nicht nur bei lebens- oder sicherheitskritischen Systemen, sondern auch in Atomkrafwerken und Raumschiffen. Einen Satz später macht Amazon aber auch eine wichtige Einschränkung für das Verbot.

Konkret heißt es dazu in 57.10: "However, this restriction will not apply in the event of the occurrence (certified by the United States Centers for Disease Control or successor body) of a widespread viral infection transmitted via bites or contact with bodily fluids that causes human corpses to reanimate and seek to consume living human flesh, blood, brain or nerve tissue and is likely to result in the fall of organized civilization."

Bei einer Zombie-Attacke werden die für Lumberyard geltenden Verbote für den Einsatz aufgehoben. Die Lizenzbestimmungen von Amazon stehen dann also nicht mehr im Weg, falls jemand auf die Idee kommen sollte, mittels Lumberyard die Menschheit zu retten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176488