200104

Hacker-Angriff auf australische Behörden-Seite

30.03.2009 | 11:16 Uhr |

Hackern gelang in der Nacht auf den 27. März ein Angriff auf die Internetseite der australischen Zensurbehörde „National Classification Board“. Die Eindringlinge hinterließen eine öffentliche Nachricht, die der Behörde Bevormundung vorwirft.

Die Hacker attackierten die Seite der australischen Zensur-Behörde wenige Stunden vor einem Fernsehauftritt des Senators Stephen Conroy. Dieser wollte den eingeschlagenen Weg der Regierung zur Internet-Zensur verteidigen. Die Angreifer behaupten in der hinterlassenen Botschaft, die Behörde würde unter dem Deckmantel des Kinderschutzes die gesamte Nation kontrollieren.

Aus dem Lager der Zensur-Gegner Australiens gab es Kritik. Das Hacken einer Seite bringe die Bewegung nicht voran, sondern sei ein Rückschritt. Man verstehe die Frustration, eine illegale Handlung rechtfertige sie aber trotzdem nicht, hieß es sinngemäß. Momentan ist die Internetseite des "National Classification Board" nicht zu erreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200104