Zeitreise

Die Stationen des Kampfes zwischen HD-DVD und Blu-ray

Dienstag den 19.02.2008 um 15:15 Uhr

von Markus Pilzweger

HD-DVD und Blu-ray
Vergrößern HD-DVD und Blu-ray
© 2014
Der Kampf zwischen den DVD-Nachfolgeformaten HD-DVD und Blu-ray ist vorbei, Toshiba hat die HD-DVD jetzt zu Grabe getragen. Dabei fing im Jahr 2000 die Sache noch recht vielversprechend an, die PC-WELT hat die wichtigsten Stationen Kampf zwischen HD-DVD und Blu-ray für Sie zusammen getragen.
Das HD-DVD-Format ist tot - Blu-Ray hat gesiegt. Nachfolgeformate für die DVD wurden vor allem deshalb nötig, da hochauflösende Inhalte und zusätzliche Funktionen immer mehr Speicherplatz erforderten. Mehr, als herkömmliche DVDs bieten. Heraus kamen zwei Formate, HD-DVD und Blu-ray.

5. Oktober:

19. Februar:
Angeführt von Sony stellen neun der weltweit größten Technikkonzerne Pläne für Blu-ray-Disc vor.

29. August:
Toshiba und NEC reichen beim DVD Forum ein neues Disc-Format ein, aus dem sich HD-DVD entwickeln wird.

1. Oktober:
Prototypen beider Formate werden auf der Messe Ceatec vorgestellt. Sony, Panasonic, Sharp, Pioneer und JVC präsentieren Prototypen von Blu-ray-Rekordern, während Toshiba einen Prototypen seines neuen Formats unter dem Namen Advanced Optical Disc (AOD) zeigt.

Dienstag den 19.02.2008 um 15:15 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
16674