1929757

Zehntausend Android-Nutzer fielen auf falsche Antiviren-App herein

08.04.2014 | 17:08 Uhr |

Mehr als zehntausend Android-Nutzer wollten ihr Smartphone mit der 3,99 US-Dollar teuren App Virus Shield vor Schadsoftware schützen. Wie sich in dieser Woche herausstellt, sind die Käufer dabei jedoch Betrügern auf den Leim gegangen.

In der vergangenen Woche launchte mit Virus Shield eine neue Antiviren-App in Googles Play Store. Trotz des recht hohen Preises von 3,99 US-Dollar fand die Software zahlreiche Abnehmer, mehr als 10.000 Android-Nutzer luden Virus Shield auf ihr Smartphone oder ihren Tablet-PC. Virus Shield landete damit innerhalb weniger Tage auf dem ersten Rang unter den kostenpflichtigen Android-Apps. Was die Käufer nicht wussten: Virus Shield hatte gar keine Funktion.

In einem Bericht auf der Website Android Police enthüllte Michael Crider den Betrug von Entwickler Deviant Solutions. Crider sei eigenen Angaben zufolge der verdächtig kurze Programmcode von Virus Shield aufgefallen. Bei einer näheren Untersuchung stellte sich schließlich heraus, dass die App nichts anderes tat, als das Programmsymbol beim Tippen auf den Bildschirm von einem Kreuz in einen Haken umzuwandeln.

So schützen Sie Ihr Smartphone vor Viren

Als der Schwindel aufflog, reagierte Google umgehend und verbannte Virus Shield aus dem Play Store. Verwunderlich ist nur, dass die App bei fast 1.700 Bewertungen ein beachtliches Rating von 4,7 Sternen im Play Store einheimsen konnte. Die guten Bewertungen waren den Mutmaßungen zufolge teilweise gefälscht. Möglicherweise lobten viele Nutzer die App auch, weil sie die Performance ihres Smartphones im Betrieb nicht beeinträchtigte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1929757