47260

Zboard: Wechseltastatur für Spiel-Fans

19.08.2004 | 12:30 Uhr |

Wer keine Lust hat, seitenlange Anleitungen auswendig lernen zu müssen, um sein Lieblingsspiel per Tastatur beherrschen zu können, sollte einen Blick auf das Zboard werfen. Hierbei handelt es sich um eine Wechseltastatur, die im Handumdrehen fit für Shooter, Action-Games oder Büroarbeiten ist.

Von Gamern für Gamer: So lautet das Motto des auf der Games Convention vorgestellten Wechsel-Keyboards Zboard von Ideazon. Der Entwickler, selbst begeisterter Spieler, war genervt von immer wieder neu zu erlernenden Tastatur-Steuerbefehlen für PC-Spiele und der Limitierung von maximal drei parallel drückbaren Tasten. Aus diesem Grund konzipierte er das Zboard.

Das Basissystem besteht aus einer Basis (im Bild unterhalb der Tasten zu erkennen) und zwei austauschbaren Keysets (Office und Shooter/Action). Der Wechsel selbst ist kinderleicht und innerhalb von Sekunden durchgeführt. Hierzu wird lediglich ein seitlich angebrachter Verschluss entriegelt und das Keyset herausgenommen. Zusammengeklappt lässt sich dieses Platz sparend verstauen. Das gewünschte Keyset wird eingesetzt und der Verschluss verriegelt - fertig.

Per Software wird das Keyset automatisch an die Tastenkombinationen der jeweiligen Spiele angepasst. Hierzu wird aus einer Liste beispielsweise Far Cry ausgewählt. Die Spezialtasten der Tastatur sind damit automatisch programmiert, ein auswendig lernen ist nicht mehr nötig. Der Hersteller verspricht, dass aktuelle Titel innerhalb weniger Tage aufgenommen werden. Sollte ein Titel dennoch fehlen, lassen sich die Tasten auch manuell per Software an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Ein weiterer Punkt, der den Entwickler an aktuellen Tastaturen gestört hat, ist die Limitierung auf das Drücken von maximal drei Tasten gleichzeitig. Gerade bei schnellen Actiontiteln oder Sportspielen wie zum Beispiel Fifa wäre es allerdings wünschenswert, vier oder fünf Tasten gleichzeitig drücken zu können (sofern die Hand des Spielers mitspielt). Das Zboard kommt daher mit bis zu acht paralell gedrückten Tasten zurecht.

Passend zu Doom 3 bietet der Entwickler ein spezielles Keyset an, das in den Farben des Shooters kommt und laut Hersteller die optimale Tastenbelegung für das Spiel mitbringt.

Des weiteren bietet die Komponente zwei USB-Anschlüsse in der Basis, sowie frei belegbare Schnellstarttasten. Eine Handballenauflage ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Das Zboard ist ab dem 20. August im Handel erhältlich. Kostenpunkt: 59,99 Euro. Das Keyset für Doom wird für 24,99 Euro über die Ladentheke wandern. Der Vertrieb erfolgt über Bigben Interactive .

0 Kommentare zu diesem Artikel
47260