1836652

Zahnbürste aus 3D-Drucker reinigt Zähne in 6 Sekunden

07.10.2013 | 10:59 Uhr |

Blizzident liefert individuell gefertigte Zahnbürsten, die mit einem 3D-Drucker hergestellt werden. Die Bürsten renigen alle Zähne gründlich in nur Sekunden, so der Hersteller.

Blizzident bietet in den USA eine neuartige Zahnbürste an, die die Zähne in sechs Sekunden statt der bisher üblichen drei Minuten säubert. Statt jeden Zahn einzeln zu reinigen, werden mit Blizzident einfach alle Zähne auf einmal gereinigt, wodurch sich die Putzzeit von etwa fünf Sekunden pro Zahn auf insgesamt sechs Sekunden für alle Zähne gemeinsam reduziert.

Vor dem Einsatz von Blizzident muss man einen Scan seiner Zähne bei einem Zahnarzt erstellen lassen. Dieser Scan der Zähne wird dann an Blizzident geschickt. Dort wird dann mittels eines 3D-Druckers ein Mundstück erstellt, das über 400 Borsten besitzt. Das sind ungefähr 10 Mal so viele Borsten wie bei einer normalen Zahnbürste.

Laut der Anleitung muss der Anwender das Mundstück in den Mund stecken, etwas Zahnpasta auf die Zunge ablegen und dann mit seinen Zähnen auf dem Mundstück kauen und mahlen. An jedem Zahn verrichten dann viele Borsten ihren Reinigungsdienst, die so positioniert sind, dass sie den Zahn von allen Seiten aus gründlich reinigen können. Auch die Reinigung der Zähne mittels Zahnseide ist über das Mundstück möglich.

Den für das "Ausdrucken" des Mundstücks benötigte Scan der Zähne erledigt ein Zahnarzt für zwischen 55 bis 150 Euro. Die Anfertigung des Mundstücks kostet dann nochmal um die 299 Euro. Das Mundstück kann laut Hersteller ein Jahr lang verwendet werden und muss dann ausgewechselt werden. Die Anfertigung eines neuen Mundstücks kostet laut der FAQ etwa 159 Euro oder man lässt sich für 89 Euro die Borsten an dem bisher verwendeten Mundstück austauschen.

In diesem Video wir die Funktionsweise von Blizzident erläutert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1836652