1249746

ZDF setzt auf DVB-T

09.05.2006 | 16:12 Uhr |

ZDF und T-Systems unterzeichnen Vertrag zum digitalen Antennenfernsehen.

DVB-T: Antennenumbau in Stuttgart von T-System
Vergrößern DVB-T: Antennenumbau in Stuttgart von T-System

Das ZDF setzt beim Verbreiten seiner digitalen Programme über Antenne auf die Erfahrung und Technik von T-Systems . Einen langfristigen Vertrag haben der Fernsehsender und die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom in Mainz unterzeichnet. Das digitale Antennenfernsehen DVB-T soll ein zukunftssicherer Verbreitungsweg für das ZDF-Programmbouquet ZDF-mobil sein, denn diese Technik ermöglicht den Empfang der ZDF-Programme mit handlichen Geräten zu Hause, im Auto oder im Freien.

DVB-T: Antennenumbau in Stuttgart von T-System
Vergrößern DVB-T: Antennenumbau in Stuttgart von T-System

Seit dem Start des digitalen Antennenfernsehens DVB-T (Digital Video Broadcasting - Terrestrial) im Jahre 2003 in Berlin können inzwischen rund 50 Millionen Fernsehzuschauer in Deutschland DVB-T empfangen. Bis Ende 2008 soll DVB-T für über 90 Prozent der Bevölkerung zu empfangen sein. Der Mehrwert für den Zuschauer: Mehr Programme, bessere Bild- und Tonqualität sowie Zusatzinformationen zum Programm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249746