9756

ZDF bedrängt Startup

22.06.2000 | 15:07 Uhr |

Das Düsseldorfer Internet-Unternehmen TVinfo bangt um seine Existenz. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat einen Antrag auf Löschung der Marke TVinfo beim deutschen Patentamt gestellt. Der Grund: Es bestehe Verwechslungsgefahr mit der eigenen Marke "ZDF.infoline".

Existenzangst beim Düsseldorfer Internet-Startup TVinfo: Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat einen Antrag auf Löschung der Marke TVinfo beim deutschen Patentamt in München gestellt. Der Grund: Es bestehe Verwechslungsgefahr mit der eigenen Marke "ZDF.infoline".

Die Argumentation beim Zweiten: ZDF werde als Synonym für Fernsehen im Allgemeinen genutzt, deshalb stelle der Zusatz "-line" als rein beschreibender Bestandteil kein ausreichendes Unterscheidungsmerkmal dar. Die Marke TVinfo sei deshalb zu löschen.

"Hier will ein "Großer" ein junges Internet-Unternehmen vom Markt verdrängen", kommentierte TVinfo Geschäftsführer Michael Schanz das Vorgehen des ZDF. Eine Löschung der Marke habe für TVinfo fatale Folgen: die Aberkennung ihrer Internet-Domain und somit das Aus für das Unternehmen. Der Unternehmensanwalt indes bezeichnete das Vorgehen des ZDF als abwegig - insbesondere die Gleichsetzung von "ZDF" mit "TV".

TVinfo liefert ein kostenloses Fernsehprogramm im Internet. Damit niemand mehr seine Lieblingssendung verpassen muss, stehen auf der Website zusätzlich Benachrichtigungsfunktionen, etwa per Mail oder SMS, zur Verfügung. (PC-WELT, 22.06.2000, lmd)

AMD mit neuer Internetadresse (PC-WELT Online, 20.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
9756