182836

Konrad Zuse wurde vor 100 Jahren geboren

22.06.2010 | 15:59 Uhr |

Am 22. Juni 1910 wurde Konrad Zuse in Berlin geboren. Zuse gilt als der Mann, der den ersten Computer der Welt gebaut hat.

Zuse baute die erste programmierbare und vollautomatische Rechenmaschine der Welt, die aus vielen einzelnen Relaises bestand. Das war im Jahr 1941 – und der Computer hieß Z3. Der Z3 überlebte den Weltkrieg jedoch nicht, er wurde bei einem Luftangriff 1943 vollkommen zerstört. Das Nachfolgemodell Z4 konnte der geniale Tüftler (den das nebenstehende Foto zeigt) dagegen über den Krieg retten und in der noch jungen Bundesrepublik erfolgreich vermarkten.

Lange Zeit blieb Zuse der Ruhm als Computer-Pionier verwehrt: In den 1960er Jahren musste Konrad Zuse nämlich um die Anerkennung als Erbauer des ersten Computers kämpfen, die Amerikaner beanspruchten diesen Titel für sich. Doch allmählich setzte sich weltweit die Erkenntnis durch, dass der erste programmierbare Computer aus Deutschland stammte.

Die Taktrate des Z3 erscheint geradezu aberwitzig langsam im Vergleich zu modernen PCs: Rund 5 Aktionen pro Sekunde nämlich. Zum Einlesen von Programmen auf Filmstreifen diente ein Lochstreifenleser.

1995 starb Konrad Zuse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
182836