7966

Youtube: Filter gegen Piraterie kommt im Lauf der nächsten Monate

30.07.2007 | 10:46 Uhr |

Google plant voraussichtlich im September seinen Online-Video-Dienst mit einem Filter auszustatten, der dann künftig in der Lage ist, urheberrechtlich geschützte Inhalte ausfindig zu machen. Dabei kommt eine Video-Erkennungs-Technologie zum Einsatz.

Diese Ankündigung machte ein Google-Anwalt am Rande eines Verfahrens, das Viacom gegen Google aufgrund von Urheberrechtsverletzungen angestrengt hatte. Der Anwalt sagte, dass Google bereits länger an dieser Technologie arbeite und dass diese im Lauf des Herbstes und „hoffentlich schon im September“ verfügbar sein werde.

Viacom hatte im März Klage gegen Google eingereicht, weil auf Youtube urheberrechtlich geschützte Inhalte verbreitet werden und fordert einen Schadensersetz in Höhe von einer Milliarde US-Dollar.
Ein Youtube-Sprecher relativierte später die Aussagen des Anwalts. Man hoffe zwar, dass man die Tests für diese Technologie im Laufe des Herbstes abschließen könne, insgesamt sei die Entwicklung dieser Technologie aber enorm kompliziert, so dass man sich nicht auf einen konkreten Termin für die Verfügbarkeit festlegen möchte. Laut Angaben des Youtube-Sprechers arbeite Google bei der Entwicklung der Technologie eng mit großen Medienunternehmen zusammen.

Im April hatte Google-Chef Eric Schmidt noch erklärt, dass man nicht an einem Filter-System arbeite. „Die Technologie blockiert keine Uploads. Sie ermöglicht uns effektiver und einfacher ungeeigneten Content zu entfernen, der hochgeladen wurde“, hatte Schmidt damals gesagt.

Die Aussagen des Google-Anwalts deuten nun aber eher darauf hin, dass sehr wohl die Inhalte schon während des Uploads überprüft und gegebenenfalls gefiltert werden. Der Youtube-Sprecher wollte aber im Detail nicht auf die Funktionsweise der Technologie eingehen und auch die Aussagen des Anwalts nicht kommentieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
7966