1944263

YouTube stellt öffentlichen RSS Feed ein

13.05.2014 | 19:08 Uhr |

Die Betreiber von YouTube haben den RSS Feed, der Anwender über neue Videos informiert, vor wenigen Tagen eingestellt. Eine Alternative ist noch nicht in Sicht.

Viele Anwender halten sich mit RRS Readern auf dem Laufenden. Wer auch Kanäle von YouTube im Auge behalten will, konnte sich bislang über den Feed des Portals über Neuzugänge benachrichtigen lassen. Dieser Dienst ist seit einigen Tagen nicht mehr verfügbar.

Wer den Kanal eines Nutzers abonniert, erhält nur noch eine „403 Forbidden“-Meldung. Der RSS-Feed von YouTube war Teil der Data API v2, diese gilt seit März als überholt. Der Nachfolger bietet jedoch keine vergleichbare Lösung, um die Informationen eines YouTube-Kanals auszulesen.

Der bereits im Januar 2013 eingereichte Bug Report wurde von YouTube ein Jahr später beantwortet. Das Unternehmen stellte einen Patch in Aussicht, nannte jedoch keinen konkreten Termin. Eine provisorische Lösung für das Problem gibt es derzeit noch nicht. Nutzer sind auf die Mithilfe von YouTube angewiesen.

Youtube-Videos mobil hochladen - so geht's

Wer Anwendungen wie Feed.ly nutzt, könnte sich wundern, dass die beobachteten YouTube-Kanäle nicht mehr aktualisiert werden. Die Software zeigt keinen Fehler an, liest aber auch keine neuen Videos mehr ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1944263