1252259

YouTube als Rekorder für Webcams

11.12.2006 | 17:48 Uhr |

YouTube mutiert durch eine Flash-Software zum digitalen Videorekorder für Webcam-Besitzer mit einem Account bei der Videoplattform.

YouTube hat Anfang des Monats im Zuge eines Design-Updates eine neue Funktion freigeschalten: Die Besitzer einer Webcam können ab sofort ihre Videos direkt über die Online-Videoplattform aufzeichnen. Alles was man dazu braucht, ist ein YouTube-Account und eine am Computer angeschlossene Webcam. Die bewegten Bilder werden dann mit Hilfe eines simplen Flash-Rekorders aufgenommen. Die neue Aufnahmeart findet man unter dem Menüpunkt "Upload Videos". Nach einem weiteren Klick auf das Webcam-Symbol öffnet sich die Seite „Quick Capture“.

Im nächsten Schritt müssen einige Informationen über das Video, wie z.B. Titel, beschreibung und Tags eingegeben werden, dann muss der Nutzer bestätigen, ob die Flash-Anwendung wirklich auf die lokale Kamera zugreifen darf. Wurde die Frage mit „Allow“ bejaht, ist das Bild der Webcam im Browser zu sehen. Wer nur einen grauen Kasten sieht, sollte im linken Dropdown-Menü eine andere Video-Eingabequelle testen. Danach gilt es, die richtigen Audio-Quelle auszuwählen. Ein Klick auf „Record“ startet schließlich die Aufnahme. Mit einem Klick auf „Finish“ endet die Aufnahme und Youtube beginnt mit der Konvertierung des Videos los. Der einzige Haken: YouTube bietet bislang keine Korrekturmöglichkeit vor dem Veröffentlichen des Filmstreifens.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252259