202970

Yamaha stellt neuen Musik-Server vor

Die zweite Generation Musiccast: Hinter dieser HiFi-Komponente steckt mehr als man auf den ersten Blick sieht.

2003 stellte Yamaha mit Musiccast ein neues Audio-Konzept vor: Ein zentraler Server stellte über ein Wireless-Netzwerk Musik fürs ganze Haus bereit. Nun kommt die zweite Generation, Musiccast MCX-2000. Der Server verfügt über eine 160 GB große Festplatte und versorgt bis zu 15 Clients (5 davon kabellos) gleichzeitig mit Musik. Bis zu 2000 Musik-CDs im MP3-Format sollen Platz haben. Über das CD-RW-Laufwerk werden Audio-Dateien automatisch kopiert. Interpret und Titel holt sich der Server aus der integrierten Gracenote CDDB-Datenbank. Und sogar der PC kann dank des DLNA-Protokolls als externe Musikquelle genutzt werden.

Yamaha verbesserte die Ausstattung des Musiccast. In die neue Version wurde ein FM-Radio integriert. Das Radio empfängt nicht nur terrestrische Sender, sondern gibt auch Internet-Sender wieder. Das Easy Setup soll durch einen Schritt-für-Schritt-Modus unerfahrenen Nutzern die Einrichtung und Konfiguration zu erleichtern. Der Musiccast-Server MCX-2000 soll ca. 1800 Euro kosten und ab Januar 2006 erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202970