126852

Yakumo-Pocket-PC für 249 Euro

10.12.2003 | 12:42 Uhr |

Vor kurzem hat Yakumo den "Yakumo Co-Pilot II", bestehend aus dem "PDA delta 300" und dem Navigationssystem "Destinator 3 Standard" vorgestellt. Der PDA delta 300 ist aber auch als reiner Pocket PC ohne Navigationssystem erhältlich.

Vor kurzem hat Yakumo den "Yakumo Co-Pilot II", bestehend aus dem "PDA delta 300" und dem Navigationssystem "Destinator 3 Standard" vorgestellt ( PC-WELT berichtete ). Der PDA delta 300 ist aber auch als reiner Pocket PC ohne Navigationssystem erhältlich.

Der Yakumo PDA delta 300 arbeitet mit einem Intel PXA255-Prozessor mit 300 Megahertz Taktfrequenz. Der PDA besitzt 64 Megabyte Arbeitsspeicher, von denen laut Hersteller 32 Megabyte zur freien Verfügung stehen sollen. Das Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und LED-Backlight misst 3,5 Zoll und kann 65.000 Farben darstellen.

Der PDA lässt sich über das Display als Touchscreen, über den 4-Wege Joystick und vier weitere Funktionstasten bedienen. Durch den I/O-fähigen SD-Slot kann der Anwender den Mini-Computer mit Zubehör wie SD-Bluetooth-Modulen oder einer SD-Kamera aufrüsten.

Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 2003 Software für Pocket PCs zum Einsatz. Der Neuling von Yakumo bietet alle typischen PDA-Funktionalitäten wie Terminverwaltung, Adressbuch, MP3s abspielen, Spielecomputer, Fotoalbum, Diktiergerät, E-Book-Reader, Internet- und Mail-Terminal. Pocket Word und Pocket Excel gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Der Pocket PC misst 112,18 x 69,6 x 13,3 Millimeter (Länge x Breite x Tiefe) und wiegt 118 Gramm. Yakumo verlangt für das ab sofort erhältlicher Produkt 249 Euro. Im Bundle mit dem Navigationssystem "Destinator 3 Standard" muss der Käufer 379 Euro auf den Tisch legen.

Neues Bundle: Yakumo-PDA mit Profi-Navigationssystem für Vielfahrer (PC-WELT Online, 05.12.2003)

Neues Yakumo-Navigationssystem mit PDA (PC-WELT Online, 21.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
126852