1965299

Yahoo stellt 30-Millionen-Dollar-Dienst ein

03.07.2014 | 10:26 Uhr |

Die Toolbar für Chrome, ein 30 Millionen teures Unternehmen und eine Personensuchmaschine - Yahoo stellt insgesamt neun Dienste ein, da man sich auf die restlichen konzentrieren wolle.

Yahoo schließt einige seiner Dienste, um sich - wie der offizielle Tumblr-Blog es beschreibt - auf die restlichen Dienste fokussieren zu können. Vor allem wolle man sich die vier Kerngebiete von Yahoo, nämlich die Suche, E-Mails & Co., digitale Magazine und Video konzentrieren. Aber auch Flickr und Tumblr seien für Yahoo sehr wichtig.

Diese Yahoo-Dienste schließen ihre Pforten:

  • Newlook Service : Das Tool für den Yahoo-Ableger im arabisch-sprachigen Raum ist bereits seit dem 30. April eingestellt worden

  • Research Reports : Ebenfalls schon ab dem 30. April kann man keine Reports mehr in Yahoo Finance erstellen. Das Feature wurde zu selten genutzt, sagt Yahoo.

  • Bookmarks.yahoo.com : Dieser Dienst wurde am 26. Mai eingestellt. Yahoo empfiehlt, für die Yahoo-Lesezeichensammlung auf die Yahoo-Toolbar für Firefox oder IE zu wechseln.

  • People Search : Die Personen-Suche wurde am 2. Juli eingestellt. Yahoo empfiehlt, stattdessen die Yahoo-Suchmaschine zu verwenden. Mit ihr könne man nicht nur Blogs, Orte und Karten finden, sondern eben auch Personen.

  • Xobni: Den Plugin-Entwickler für Mail-Programme hatte Yahoo erst vor ziemlich genau einem Jahr f ür 30 Millionen Dollar aufgekauft. Schon damals hatte Yahoo angekündigt, dass die Xobni-Produkte in den Yahoo-Tools aufgehen sollen, die Nutzer aber die Xobni-Tools noch wenigstens ein Jahr lang nutzen können.

  • Yahoo Toolbar für Chrome : Ab dem 22. Juli soll es keine Toolbar von Yahoo mehr für Googles Chrome geben. Das geschehe aufgrund angepasster Google-Bestimmungen für Chrome, die offenbar größere Änderungen an der Toolbar erfordern würden. Stattdessen will man daher auf das Yahoo-Addon für Google Chrome setzen. Für Firefox und den Internet Explorer soll es die Toolbar aber weiterhin geben.

  • Yahoo Shine : Yahoo macht auch das Mode- und Gesundheitsmagazin für Frauen, shine.yahoo.com, dicht. Zum 31. Juli soll es seine Pforten schließen. Stattdessen empfiehlt Yahoo die digitalen Magazine Yahoo Beauty oder Yahoo Travel, welche Themen von Shine aufgreifen sollen.

  • Yahoo Voices und das Yahoo Contributor Network : Am 31. Juli will Yahoo Voices schließen und Ende August dann das Kontributoren-Netzwerk. Die Kontributoren sollen benachrichtigt werden. In den FAQ finden sie weitere Details.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1965299