95428

Yahoo kauft Video-Portal Jumpcut

28.09.2006 | 12:10 Uhr |

Yahoo kauft das Videoportal Jumpcut.com. Der Internet-Pionier will damit seine Position im Wettbewerb mit Youtube und anderen Videoportalen stärken.

Video-Portale boomen im Internet. Nachdem sich der Senkrechtstarter Youtube hierbei eine Spitzenposition erkämpft hat und auch Google-Video gut im Rennen liegt, wollen seit einiger Zeit auch die etablierten IT- und Internetriesen ihr Stück vom Kuchen abhaben. Microsoft versucht mit Soapbox dagegen zu halten ( die PC-WELT berichtete ), Yahoo wiederum kauft gleich ein komplettes Video-Portal, nämlich Jumpcut , wie jetzt bekannt wurde.

Jumpcut soll Bestandteil von Yahoos bereits bestehendem Video-Dienst "Yahoo! Video" werden, wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war. Jumpcut soll also Yahoo-Video anscheinend nicht ersetzen, sondern ergänzen. Details der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen wurden nicht veröffentlicht.

Mit der Übernahme von Jumpcut zeigt sich Yahoo als ein Unternehmen, das auf Wachstum setzt. Zuletzt schrieb Yahoo allerdings eher negative Schlagzeilen. So wurde vor kurzem bekannt, dass Yahoo seine Mitarbeiter von Weihnachten bis Neujahr in einen Zwangsurlaub schicken wird. Wer keine Urlaubstage mehr übrig hat, muss sogar unbezahlten Urlaub nehmen. Marktbeobachter werteten diesen Vorgang als Zeichen für finanzielle Probleme bei Yahoo.

Microsoft testet Youtube-Konkurrenten (PC-WELT Online, 19.09.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
95428