113592

Yahoo kauft Kelkoo

26.03.2004 | 15:02 Uhr |

Die US-Portalfirma Yahoo kauft die europäische Comparison-Shopping-Plattform Kelkoo und verstärkt damit ihre E-Commerce-Position auf dem alten Kontinent.

Die US-Portalfirma kauft die europäische Comparison-Shopping-Plattform und verstärkt damit ihre E-Commerce-Position auf dem alten Kontinent. Der Kaufpreis beträgt einer Mitteilung zufolge rund 475 Millionen Euro, berichtet unsere Schwesterpublikation " Computerwoche ". Nach der Übernahme soll Kelkoo als Tochter von Yahoo agieren, Firmenchef Pierre Chappaz berichtet dann an John Marcom, Yahoos Senior Vice President International Operations.

Kelkoo hat seinen Hauptsitz im französischen Grenoble und ist in neun eurpäischen Ländern aktiv. Der Produktkatalog der Firma enthält mehr als drei Millionen Einträge in 25 Kategorien von über 2500 Anbietern. Diese zahlen Vermittlungsgebühren, wenn potenzielle Käufer von Kelkoo auf ihre eigene Präsenz geleitet werden. Neben seinen eigenen Sites liefert Kelkoo auch die Infrastruktur für Third Parties und unterhält ein Affiliate-Vertriebsnetz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113592