13.07.2012, 13:27

Benjamin Schischka

Sicherheit

Yahoo gesteht Hacker-Angriff

Yahoo wurde Hacker-Opfer ©istockphoto.com/peepo

Gestern wurde bekannt, dass Hacker über 400.000 Mail-Adressen und Passwörter von Yahoo-Servern gestohlen haben. Heute äußert sich Yahoo zu dem Vorfall.
Yahoo hat zugegeben, dass Hacker hunderttausende Passwörter von Yahoo-Servern stehlen konnten. Es stimme, dass die ungefähr 400.000 Mail-Adressen und Passwörter jetzt unverschlüsselt im Internet zu finden sind. Yahoo entschuldigt sich in einem Statement gegenüber Techcrunch für den Vorfall. Die Daten kämen aber von einer älteren Sammlung und nur weniger als 5% der Mail-Adressen hätten valide Passwörter. Yahoo arbeite bereits an einem Patch, der die Lücke im System schließen soll.
 
Das Statement im Wortlaut:
At Yahoo! we take security very seriously and invest heavily in protective measures to ensure the security of our users and their data across all our products. We confirm that an older file from Yahoo! Contributor Network (previously Associated Content) containing approximately 400,000 Yahoo! and other company users names and passwords was stolen yesterday,July 11.  Of these, less than 5% of the Yahoo! accounts had valid passwords. We are fixing the vulnerability that led to the disclosure of this data, changing the passwords of the affected Yahoo! users and notifying the companies whose users accounts may have been compromised.  We apologize to affected users.  We encourage users to change their passwords on a regular basis and also familiarize themselves with our online safety tips at security.yahoo.com.
Übersetzung:
Bei Yahoo! Nehmen wir die Sicherheit sehr ernst und investieren bei all unseren Angeboten stark in Schutzmaßnahmen, die die Sicherheit der User und ihrer Daten gewährleisten sollen. Wir bestätigen, dass eine ältere Datei aus dem Yahoo! Contributor Network (früher: Associated Content), die etwa 400.000 Yahoo-Accounts und gültige Passwörter enthielt, gestern, am 11. Juli, gestohlen wurde. Nur weniger als 5% dieser Accounts waren mit gültigem Passwort angegeben. Wir schließen die Lücke, die zum Datendiebstahl geführt hat, ändern die Passwörter der betroffenen Yahoo-User und informieren Firmen, deren User-Accounts vielleicht kompromittiert worden sind. Wir entschuldigen uns bei betroffenen Usern. Wir bitten die User, regelmäßig ihre Passwörter zu ändern und sich mit unseren Sicherheitstipps auf security.yahoo.com vertraut zu machen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1520615
Content Management by InterRed