6172

Yahoo: Personalisierte Suche im Betatest

27.04.2005 | 15:32 Uhr |

Die personalisierte Suche speichert URLs und Web-Seiten. Die Linklisten lassen sich für andere freigeben.

Yahoo hat seine personalisierte Suche "My Yahoo Search", die bisher nur über die Experimentier-Plattform Yahoo Next zugänglich war, offiziell in den Betatest geschickt. Der Dienst trägt jetzt den Namen "My Web". Er speichert auf Wunsch alle URLs, die Sie nach einer Yahoo-Suchanfrage in der Ergebnisliste angeklickt haben. Voraussetzung dafür ist, dass Sie einen Yahoo-Account besitzen, eingeloggt sind und "My Search History" aktiviert haben.

Praktisch ist die "Save"-Funktion, die bei jedem Eintrag in der Suchergebnisliste erscheint, wenn Sie als My-Web-Nutzer eingeloggt ist. Damit speichern Sie eine Kopie der nackten HTML-Seite (ohne Bilder etc.) in ihrer Such-History auf dem Yahoo-Server. Über den Befehl "Block" in der Ergebnisliste schließen Sie eine URL dauerhaft aus dieser und aus Ihren künftigen Suchabfragen bei Yahoo aus.

In Ihrem My-Web-Konto können Sie Einträge löschen und Lesezeichen von Ihrem lokalen PC importieren, damit Sie von jedem Internet-Zugang aus auf die Adressen zugreifen können. Ausgewählte Links lassen sich über "My Web" nicht nur per Mail und Yahoo Messenger weiter versenden. Sie können diese auch in einen öffentlichen Ordner verschieben, dessen URL Sie Freunden und Kollegen mitteilen oder auf Ihrer Homepage verlinken. Besonders komfortabel greifen Sie und andere Nutzer Ihres öffentlichen Linkordners über einen RSS-Feed auf die URLs zu.

Yahoo My Web erreichen Sie über diese Adresse - allerdings derzeit nur in englischer Sprache. Der Dienst funktioniert aber problemlos auch mit deutschen Yahoo-(Mail-)Accounts.

Google stellt "My Search History" vor

0 Kommentare zu diesem Artikel
6172