189839

Yahoo nennt versehentlich Namen eines neuen Online-Dienstes

18.09.2007 | 11:41 Uhr |

Yahoo hat aus Versehen den Namen eines neuen, in der Planung befindlichen Online-Dienstes genannt.

Durch ein Versehen ist der Name eines neuen, derzeit in der Entwicklung befindlichen Dienstes von Yahoo an die Öffentlichkeit geraten: Yahoo Mash.

Ein Redakteuer der New York Times erhielt kürzlich eine Mail, die von einem Yahoo-Mitarbeiter stammt und die ihn darüber informierte, dass ein Profil für ihn auf Yahoo Mash eingerichtet worden sei. Die Mail wurde seitens Yahoo automatisiert verschickt. Wie der New-York-Times-Mitarbeiter in seinem Blog berichtet, habe ihm Yahoo mitgeteilt, dass die Mail versehentlich an ihn gesendet worden sei und der betreffende Dienst derzeit in der Alpha-Phase nur intern von Yahoo-Mitarbeitern getestet würde. Dementsprechend wird die URL mash.yahoo.com auf die Guesthouse-Seite von Yahoo umgeleitet.

Nun lässt es sich natürlich trefflich darüber spekulieren, was Yahoo Mash sein soll. Die Tatsache, dass in der Mail von der Generierung eines Profils für den Redakteur die Rede war, könnte darauf hindeuten, dass es sich um einen erneuten Versuch Yahoos handelt, einen Social-Networking-Dienst auf die Beine zu stellen. Das im März 2005 eingeführte Yahoo 360 entpuppte sich nicht als allzu erfoglreich, so dass hier seitens Yahoo Handlungsbedarf bestünde. Unangefochten an der Spitze liegt in den USA Myspace, während Yahoo 360 nicht mal in der Top 10 der vergleichbaren Dienste auftaucht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
189839