62880

Yahoo Maps (Beta) jetzt auch mit Satellitenbildern

13.04.2006 | 14:26 Uhr |

Nach Google und Microsoft bietet nun auch Yahoo über Yahoo Maps (Beta) einen Dienst an, bei dem Anwender per Satelliten- und Luftaufnahmen einen Blick auf die Welt werfen können.

Yahoo hat am Mittwoch den Startschuss für neue Funktionen bei Yahoo Maps Beta gegeben. Die Welt wird nunmehr nicht nur wie bisher auf einer Karte dargestellt, sondern es gibt auch in mittlerer Qualität aufgelöste Bilder, die von Satelliten stammen oder von der Luft aus gemacht wurden.

Damit bietet nach Google ( Google Local ) und Microsoft ( Windows Live Local ) nun auch Yahoo einen solchen Dienst an.

Ähnlich wie die Konkurrenten erlaubt auch Yahoo Maps zwischen drei Ansichten hin- und herzuschalten. Bei der Wahl der Ansichtsmöglichkeiten hat sich Yahoo entschieden, die Bezeichnungen zu verwenden, die auch Google Local verwendet: "Map", "Hybrid" und "Satellite". In der Hybrid-Ansicht wird in die Bilder eingeblendet, wo beispielsweise Straßen verlaufen und wie sie heißen.

Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt Yahoo nicht auf Ajax für die Oberfläche, sondern auf Flash. Per Drag&Drop kann die Ansicht verschoben werden und rechts oben wird angezeigt, worauf die virtuelle Kamera gerade blickt. Über einen Regler erfolgt das hinein- und hinauszoomen in das Geschehen. Im linken Bereich können Anwender beispielsweise Orte oder Geschäfte suchen und sich eine Route einzeichnen lassen. "Live Traffic" blendet bei US-Städten das aktuelle Verkehrsaufkommen ein und zeigt an, wo Staus sind.

Von der Qualität der Bilder haben derzeit sowohl Google als auch Microsoft derzeit mit ihren Diensten die Nase vorn. Bei beiden kann man innerhalb der USA noch näher hineinzoomen und außerhalb der USA liefert derzeit Google Local die besten Bilder. Erst kürzlich wurde dort das deutsche Kartenmaterial aktualisiert und erweitert. In punkto Bedienung ist Windows Live Local bequemer, weil hier das Zoomen mit dem Mausrad möglich ist.

Yahoo Maps Beta

0 Kommentare zu diesem Artikel
62880