252865

Yahoo Mail Beta mit integriertem Messenger

13.02.2007 | 13:11 Uhr |

Bereits vor mehreren Monaten hatte Yahoo angekündigt, seinen Webmail-Service mit seinem Instant Messenger zu verknüpfen. Nun wird dieses Versprechen eingelöst.

Am Montag hat Yahoo damit begonnen, seinen Webmail-Service Yahoo Mail Beta mit seinem Instant Messenger zu verknüpfen. Anwender müssen den Yahoo Messenger somit nicht mehr extra installieren. Die Nutzer von Yahoo Mail Beta werden dabei sukzessive die Messenger-Funktion erhalten. Um Yahoo Mail Beta ausprobieren zu können , genügt ein Yahoo-Account.

Auf dem Web 2.0 Summit im November 2006 demonstrierte Yahoo diese Funktion erstmals. Ist ein Kontakt online, werden die Nutzer von Yahoo Mail Beta darauf hingewiesen und erhalten die Option, einen Chat innerhalb des Mail-Client-Interfaces zu starten. Wer möchte, kann auch den Inhalt einer Mail automatisch in das Chat-Fenster kopieren lassen, eine gesamte Chat-Session lässt sich ebenfalls in eine Mail importieren.

Laut John Kremer, Vizepräsident von Yahoo Mail, ist die Verknüpfung des Messengers mit dem Mail-Client nur der erste Schritt. In den kommenden Monaten sollen weitere Funktionen folgen. Welche, ließ der Manager allerdings offen. Denkbar wären aber laut Kremer beispielsweise Sprach-Chats oder eine Verknüpfung mit der Social-Networking-Site Yahoo 360. Zudem könnte er sich vorstellen, dass Yahoo Mail Beta auch kompatibel zum Windows Live Messenger werden könnte.

Die Integration eines Chats in einen Webmail-Client ist an sich nichts neues. Google Mail bietet eine solche Funktion bereits seit längerem. Und seit kurzem ist für dieses Angebot auch keine Einladung mehr nötig, jeder interessierte Anwender kann nun ein Google-Mail-Konto eröffnen .

Yahoo Mail Beta: Screenshots & Infos zum runderneuerten Web-Maildienst (PC-WELT Online, 11.01.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
252865