98730

Xnview: Gratis-Bildbetrachter in neuer Version

21.06.2005 | 15:51 Uhr |

Xnview heißt eine kostenlosen Bildbetrachtungs-Software, die jetzt in der Version 1.80 für Windows erschienen ist. Lieber eins zu viel, als eins zu wenig: Die Freeware-Anwendung kennt insgesamt 400 Grafikformate. Auf Wunsch können Bilder in insgesamt 49 Grafikformate konvertiert werden.

Xnview ist Bildbetrachter, -verwalter und -konvertierer in einem. Außerdem ist das leistungsstarke Programm auch noch kostenlos erhältlich und verarbeitet alle erdenklichen Grafikformate. Frisch erschienen ist jetzt die Version 1.80.

Hinzugefügt wurde unter anderem die Unterstützung für WPG 5.1 und 6.0. Die Funktion "Mehrfaches konvertieren" (Strg+U) bietet mehr Einstellungsmöglichkeit und auch die Funktion, mit der viele Bilder in einem Rutsch umbenannt werden können, wurde erweitert. Daneben listet das umfangreiche Changelog diverse Bugfixes und Verbesserungen auf, vor allem im Zusammenhang mit den unterstützten Bildformaten.

Hinsichtlich der unterstützten Bildformate: Xnview kann fast 400 Bildformate lesen und Bilder in fast 50 Bildformate konvertieren. Mittels optional erhältlichen Plug-Ins stellen auch Jpeg-2000-Bilder keine Probleme dar. Der Batch-Konvertierer erlaubt es, viele Bilder in einem Durchlauf in einen anderes Format zu konvertieren und dabei auch ihre Größe oder andere Eigenschaften zu ändern.

Xnview 1.80 steht derzeit nur für Windows zum Download bereit. Die Standard-Version enthält alle Sprachdateien (darunter auch die deutsche) und das Jpeg 2000-Plug-In. Die Downloadgröße beträgt 2,1 MB. Knapp 1 MB bringt die Minimal-Fassung auf die Download-Waage. Sie beinhaltet ebenfalls die deutsche Sprachunterstützung. Linux- und Mac-Anwender müssen sich mit der älteren Version 1.68 begnügen.

Download: Xnview 1.80

0 Kommentare zu diesem Artikel
98730