1797229

Xing wird übersichtlicher und erleichtert Jobsuche

10.07.2013 | 13:03 Uhr |

Xing hat sein Portal überarbeitet. Die Mitgliederprofile zeigen sich jetzt deutlich übersichtlicher, bieten mehr Möglichkeiten zur Präsentation der eigenen Stärken und erleichtern Headhuntern die Suche nach geeigneten Bewerbern.

Xing stellt seinen Mitgliedern ab sofort ein rundum erneuertes Profil vor, das nicht mehr nur vom Lebenslauf dominiert wird. Neben den optischen Retuschen sticht vor allem die neue Anordnung der Inhalte ins Auge. Dafür gibt es die neu eingeführten Navigationsreiter, die die unterschiedlichen Themenbereiche zusammenfassen. Damit sollen die Xing-Mitglieder sich individueller präsentieren können. Gerade Freiberufler und Jobsuchende können das neue Nutzerprofil als Schaufenster für sich benutzen, indem sie ihr erworbenes Knowhow sowie erlernte Arbeitsweisen präsentieren.

Erfolgreiche Projekte, Messe- und Veranstaltungsteilnahmen oder zu vermarktende Produkte sowie Dienstleistungen lassen sich im neuen Portfolio umfangreich per Bild und Text präsentieren. Zudem kann man eigene Twitter- und Blog-Beiträge integrieren – nicht jedoch Facebook-Inhalte. So werden mit den jeweils letzten fünf Tweets und Blogposts die externen Inhalte des Nutzers unter „Weitere Profile im Netz“ zusammengefasst. Mit der Integration externer Inhalte wie eben der Twitter-Nachrichten und der Blogeinträge versucht Xing ganz offensichtlich die Verweildauer seiner Nutzer auf Xing zu verlängern. Beiträge aus verschiedenen XING-Gruppen werden ebenso in dem Profil integriert.

Xing-Mitglieder können ihre Fähigkeiten besser darstellen
Vergrößern Xing-Mitglieder können ihre Fähigkeiten besser darstellen
© Xing

Ebenfalls neu sind verschiedene Drag-und-Drop-Funktionen. Informationsmaterialen können als pdf-Download angeboten werden.
Die 13 Millionen Mitglieder werden schrittweise auf das neue XING-Profil umgestellt. Xing-MItglieder, die sofort auf das neue Profil wechseln wollen, können sich unter http://profile.xing.com registrieren.

Twitter- und Blogbeiträge sind integriert.
Vergrößern Twitter- und Blogbeiträge sind integriert.
© Xing

 
Stellensuche erleichtert

Prominent kann im Profil jetzt angezeigt werden, ob der Nutzer auf Jobsuche ist. Dafür hinterlegen Profilinhaber unter „Karrierewunsch bearbeiten“ (Button rechts oben im Profil) Kriterien wie den gewünschten Arbeitsort und ihre Gehaltsvorstellungen und legen somit die Bedingungen für einen potentiellen Arbeitgeberwechsel fest. Auf dieser Grundlage erhalten sie automatisiert entsprechende neue Jobvorschläge und können ebenso gezielt von Recruitern kontaktiert werden. Profilinhaber haben dabei die Kontrolle, wem sie Informationen über bestehende Wechselabsichten zugänglich machen - also beispielsweise nur Headhuntern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1797229