1818153

Xbox One mit 5 Milliarden Transistoren auf einem Chip

27.08.2013 | 15:42 Uhr |

Microsoft hat weitere Details zu dem Chip verraten, der die Xbox One antreibt. Die Maßanfertigung hat demnach imposante Werte vorzuweisen.

Microsoft hat am Montag auf der der Hot-Chips-Konferenz der Stanford-Universität weitere Infos rund um den SoC - System-On-Chip - in der Xbox One verraten. Allzu sehr ging Microsoft zwar nicht in die Details und ließ auch Fragen noch offen, schließlich ist noch bis November Zeit, wenn die Xbox One auf den Markt kommen soll. Aktuellen Gerüchten könnte dies bereits am 8. November geschehen.

Dennoch verriet Microsoft einige interessante Details über den SoC in der Xbox One. Dieser wurde von Microsoft demnach speziell für die Xbox One designt. Der Chip besitzt eine Fläche von 363 Quadratmillimeter und wird im 28-Nanometer-Verfahren von TSMC hergestellt.  Imposant: Auf dem Chip befinden sich laut Microsoft etwa fünf Milliarden Transistoren, womit der Xbox-One-Chip zu den Chips mit den meisten Transistoren gehören dürfte, die bisher gebaut worden sind. Eine ähnliche Anzahl an Transistoren besitzen beispielsweise der 64-Kern-Coprozessor Xeon Phi von Intel, der bei Supercomputern zum Einsatz kommt.

Microsoft verriet leider nicht, wie viel Leistung der Chip besitzt und wie viel Energie er benötigt. Betont wurde aber bei der Präsentation, dass der Chip dank der "Power Island"-Technologie seine Leistungsaufnahme auf bis zu 2,5 Prozent der maximalen Leistungsaufnahme reduzieren könne.

Der SoC besitzt laut Microsoft 45 MB Speicher auf dem Die, die auch als Cache-Speicher genutzt werden können. Die System-CPU basiert auf AMDs Jaguar-Prozessor-Architektur und besitzt 8 Kerne mit 32 KB als Befehls- und Daten-Cache und vier der Kerne sind verbunden mit 2 MB shared Level-2-Cache.

Bei der Vorstellung des Chips betonte Microsofts Hardware-Architekt John Sell, dass im Gegensatz zur Xbox 360 beim Xbox-One-Chip der Grafikkern in der CPU integriert wurde, wie es bei vielen PC-Chips bereits der Fall ist. Der GPU-Chip, so Sell, sei ein "DirectX 11.1+"-Chip, der eine für die Xbox One optimierte Grafikverarbeitung besitzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1818153