200252

Xbox greift mit Kampfpreisen an - aber nur in Japan

11.01.2002 | 11:26 Uhr |

Microsoft gab heute den Starttermin, die Spiele-Ausstattung und die Preise für die Xbox in Japan bekannt. Spielefreaks im Land der aufgehenden Sonne dürfen sich freuen: Die Xbox dort deutlich preiswerter als in den USA sein. In die Röhre schauen hingegen potenzielle Käufer in Euroland. Sie werden im Vergleich zu ihren japanischen Gesinnungsgenossen so richtig zur Kasse gebeten.

Microsoft gab heute den Starttermin, die Spiele-Ausstattung und die Preise für die Xbox in Japan bekannt. Spielefreaks in Japan dürfen sich freuen: Die Xbox wird im Land der aufgehenden Sonne rund 295 Euro kosten. Damit ist sie sogar preiswerter als in den USA. Richtig in die Röhre schauen aber die potenziellen Käufer in Euroland. Sie werden 184 Euro mehr zahlen müssen als ihre japanischen Gesinnungsgenossen.

Die Xbox kommt am 22. Februar in die Läden der japanischen Händler. Im Einzelhandel wird sie 34.800 Yen, rund 295 Euro kosten. Zum Starttermin werden zwölf Spiele erhältlich sein.

Microsoft versucht also mit echten Kampfpreisen in den japanischen Markt einzudringen. In den USA kostet die Redmonder Spielekonsole 299 Dollar, also rund 336 Euro. In Deutschland soll die Xbox für satte 479 Euro an den Start gehen (PC-WELT berichtete).

0 Kommentare zu diesem Artikel
200252