1736220

Xbox-Voting-Leck macht persönliche Nutzerdaten sichtbar

19.03.2013 | 19:39 Uhr |

Auf einer Aktionswebsite zu Microsofts Xbox Entertainment Awards waren durch ein Sicherheitsleck vermutlich für mehrere Stunden persönliche Nutzer-Details sichtbar.

Seit heute morgen konnten Xbox-Live-Mitglieder auf einer eigens eingerichteten Aktionswebsite über ihre Lieblingsspiele bei den Xbox Entertainment Awards abstimmen. Nominiert sind die beliebtesten Xbox-360-Titel, die zum Ende des Votings mit einer Auszeichnung geehrt werden.

Bei dem durch Microsoft veröffentlichten Voting-Script scheint sich jedoch ein gravierendes Sicherheitsleck eingeschlichen zu haben. Wie das Branchen-Magazin MCV berichtet, seien für mehrere Stunden persönliche Details der fast 3.000 Voting-Teilnehmer sichtbar gewesen. Wie einer der Teilnehmer bestätigte, habe die Website in einer Liste die Klarnamen, Gamertags, Email-Adressen und Geburtstage all derer angezeigt, die bei der Abstimmung mitgemacht hätten. Es sei außerdem möglich gewesen, die Liste zu editieren oder einzelne Datensätze zu entfernen.

Microsoft hat die Voting-Seite inzwischen für Wartungsarbeiten offline genommen. Wie lange Besucher Einsicht und Zugriff auf die Teilnehmer-Liste hatten, ist bislang noch unklar. Den Mutmaßungen zufolge könnte es sich jedoch um mehrere Stunden gehandelt haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1736220