129890

Xbox: Microsoft plant angeblich erneut Preissenkung

13.05.2002 | 17:17 Uhr |

Laut einer Agentur-Meldung denkt Microsoft derzeit erneut darüber nach, den Preis für die Xbox zu senken. Das sickerte aus Kreisen großer US-Einzelhandelsunternehmen durch, die zuvor Gespräche mit Microsoft geführt hatten.

Anscheinend denkt Microsoft derzeit erneut darüber nach, den Preis für die Xbox zu senken. Das sickerte aus Kreisen großer US-Einzelhandelsunternehmen durch, die zuvor Gespräche mit Microsoft geführt hatten, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Demnach soll der Preis der Xbox am 20. Mai nochmals fallen. Die Preissenkung soll auf einer Pressekonferenz anlässlich der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles verkündet werden.

Gegenüber der Agentur wollte ein Microsoft-Sprecher diese Angaben nicht bestätigen und verwies darauf, dass die Gespräche mit den Handelspartnern regelmäßig stattfänden und vertraulich seien.

Die Xbox ist in den USA seit dem 15. November 2001 zu einem Preis von 299 Dollar (322 Euro) erhältlich. Bisher wurde Microsofts Spielekonsole in den USA mehr als zwei Millionen Mal verkauft. Nachdem der Preis in Europa von 479 Euro auf 299 Euro gesenkt worden ist, liegt es nahe, dass Microsoft auch eine Preissenkung für die USA plant. Außerdem könnte eine Preissenkung auch dafür sorgen, dass die Verkaufszahlen trotz der traditionell schwachen Sommermonate angekurbelt werden.

Xbox: Verkaufszahlen europaweit stark gestiegen (PC-WELT Online, 10.05.2002)

Microsoft senkt Xbox-Preis (PC-WELT Online, 18.04.2002)

Spielehersteller fordert Preisnachlass für Xbox (PC-WELT Online, 17.04.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
129890