Xbox Live

Microsoft will Achievement-Richtlinien überarbeiten

Montag, 12.03.2012 | 17:34 von Michael Söldner
© xbox.com
Microsoft will die freischaltbaren Achievements in den Spielen der Xbox Live Arcade anpassen und bisherige Limitierungen aufbohren.
Bislang unbestätigten Meldungen zufolge plant Microsoft eine Überarbeitung der Achievement-Richtlinien in der Download-Plattform Xbox Live Arcade . Wie in auf DVD erhältlichen Games können Käufer der über das Internet vertriebenen Spiele für besondere Herausforderungen Belohnungen ( Achievements ) freischalten. Diese waren jedoch bislang je nach Spieltyp auf maximal 350 Punkte gedeckelt.

In Zukunft sollen bereits in der Grundversion eines Downloadspiels 400 Gamerscore-Punkte freischaltbar sein. Über zusätzliche Inhalte (DLCs) lassen sich noch einmal 100 Punkte ergattern. Da bis zu vier Download-Inhalte pro Spiel möglich sind, steigt die Gesamtanzahl an Achievements auf 62 bzw. 800 Gamerscore-Punkte.

Bis zum 31. Mai können sich Entwickler noch entscheiden, ob sie ihre Punkte nach dem neuen oder dem alten System vergeben möchten. Alle neuen Xbox Live Arcade Spiele, die ab dem 1. Juni angeboten werden, müssen sich voraussichtlich an die neuen Richtlinien halten.

Die Änderung soll den Entwicklern neue Möglichkeiten zum Einbau der Achievements bieten. So könnten Belohnungen beispielsweise breiter gefächert oder für spaßige Aufgaben vergeben werden.

Xbox Kinect - der Körper als Spiele-Controller
Xbox Kinect - der Körper als Spiele-Controller
Montag, 12.03.2012 | 17:34 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1390633