241080

Xbox Live: Gold-Abonnenten erhalten künftig mehr Downloads früher

30.10.2006 | 12:06 Uhr |

Microsoft will künftig Besitzern eines Gold-Abonnements für Xbox Live früher und schneller Downloads anbieten, als Anwendern, die nur ein kostenloses Silber-Abo für den Dienst besitzen.

Microsofts Xbox-Live-Dienst für die Xbox 360 erfreut sich hoher Beliebtheit. Grundsätzlich wird zwischen dem kostenlosen Silber-Abo und dem kostenpflichtigen Gold-Abo (59,99 Euro/Jahr) unterschieden. Bisher erhielten sowohl Silber- als auch Gold-Abonnenten gleichzeitig alle zur Verfügung stehenden Demo- und Trailer-Downloads. Gold-Abonnenten dürfen jederzeit Online mit Xbox (360)-Spielen gegen andere antreten.

Das wird sich in naher Zukunft ändern. Ende letzte Woche erschien auf dem Xbox-Marktplatz ein Trailer zu dem Ego-Shooter "Gears of War", der im November für die Xbox 360 erscheinen wird und zu den potentiellen Hits für die Xbox 360 im Jahr 2006 gehört. Lediglich in Deutschland wird das Spiel nicht in den Handel kommen, denn die USK hatte dem Spiel eine Alterskennzeichnung verweigert und Microsoft lehnt daher eine Veröffentlichung hierzulande ab ( wir berichteten ).

Besagter Trailer von "Gears of Wars" steht derzeit nur für Besitzer eines Gold-Abos zum Download bereit. Larry Hryb, bei Microsoft für Xbox Live verantwortlich und in der Xbox-Community unter seinem Gamertag Majornelson bekannt, erläutert in seinem populären Blog , dass dies zur neuen Strategie von Microsoft gehört. Künftig sollen Gold-Abonnenten schneller neue Inhalte zum Herunterladen erhalten. "Dies wird mehr und mehr passieren", schreibt Hryb. Silber-Abonnenten sollen die Inhalte dann mit einer Verzögerung erhalten. "Ihr solltet über ein Upgrade nachdenken, wenn ihr die neuesten und größten Trailer und Demos haben möchtet", so Hryb weiter. Später schränkt er etwas seine Aussagen ein und betont, dass Microsoft immer auf die Gamer höre und dies auch diesem Fall so sein werde.

In der vergangenen Woche hatte Microsoft bekannt gegeben, dass derzeit rund vier Millionen Konsolen-Besitzer den Xbox-Live-Dienst nutzen. Elf Monate nach dem Start des Xbox Marktplatzes wurden mehr als 70 Millionen Inhalte heruntergeladen, wovon derzeit rund 2000 verfügbar sind. Bis Juni 2007 erwartet Microsoft rund sechs Millionen Nutzer des Dienstes. Tagtäglich nutzen die Anwender den Dienst, um neun Millionen Sprach- oder Textnachrichten zu versenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
241080