187928

Xbox Linux 0.1: Spielekonsole wird zum Webserver

19.08.2002 | 12:21 Uhr |

Das Xbox Linux Project hat eine erste Version einer voll bootfähigen Linux-Version für die Xbox von Microsoft zum Download bereitgestellt. "XBOX LINUX 0.1" kann entweder über einen Flashspeicher oder über eine Boot-CD auf der Spielekonsole gestartet werden. Dabei muss allerdings in beiden Fällen eine mit Hilfe eines so genannten Mod-Chips modifizierte Xbox verwendet werden.

Das Xbox Linux Project hat eine erste Version einer voll bootfähigen Linux-Version für die Xbox von Microsoft zum Download bereitgestellt. "Xbox Linux 0.1" kann entweder über einen Flashspeicher oder über eine Boot-CD auf der Spielekonsole gestartet werden. Dabei muss allerdings in beiden Fällen eine mit Hilfe eines so genannten Mod-Chips modifizierte Xbox verwendet werden. Der Mod-Chip sorgt dafür, dass auch ein nicht von Microsoft signierter Programmcode auf der Xbox läuft.

"Xbox Linux 0.1" holt noch nicht alles aus der Xbox, was möglich wäre. So werden weder die Audio- noch die Videoschnittstelle der Konsole angesprochen. Allerdings ist Xbox mit der ersten Linux-Version voll netzwerkfähig, es läuft Telnet und sie kann über das Internet kontrolliert werden. Außerdem kann die Xbox auch als Webserver eingesetzt werden.

In künftigen Versionen sollen die Unterstützung der Xbox-Hardware verbessert werden. Außerdem soll es dann möglich sein, Standard-Geräte wie Tastaturen, Mäuse und Webcams in Verbindung mit der Spielekonsole nutzen zu können. Damit soll die Xbox zu einem kostengünstigen Linux-Computer mutieren. Die Linux-Xbox-Version wird unter der General Public License (GPU) entwickelt und kann kostenlos kopiert werden.

"Das ist ein Meilenstein im Kampf um die Kontrolle der Xbox", so die Entwickler und weiter: "Microsoft hat damit gerechnet, dass die Käufer der Xbox passive Konsumenten bleiben." Mit Xbox Linux sollen die Anwender nach dem Willen der freien Entwickler-Gemeinde die Wahl haben, was sie mit ihrer Xbox machen wollen.

Neben der vollen Ausnutzung der Hardware soll es in künftigen Versionen auch möglich, mit der Xbox im Internet zu spielen. Damit soll eine Alternative zum kostenpflichtigen Abo-System "Xbox Live" von Microsoft geschaffen werden, dass im Herbst starten wird.

"Xbox Linux 0.1" steht in zwei Versionen zum Download bereit: als ROM-Image und als CD-Image. Der Download der CD-Image beträgt knapp ein Megabyte. Mit Hilfe dieser Version kann eine bootfähige CD gebrannt werden. Bei einer modifizierten Xbox kann damit dann Linux auf der Xbox gestartet werden.

Download von "Xbox Linux 0.1"

Erstes "hausgemachtes" Programm für die Xbox? (PC-WELT Online, 09.07.2002)

Linux für Xbox: Anonymer Spender unterstützt Projekt mit 200.000 Dollar (PC-WELT Online, 02.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
187928