240984

Xbox: Defekte Geräte sorgen für Kunden-Ärger

Viele Amerikaner haben an Weihnachten mit zittrigen Händen ihre nagelneue Xbox ausgepackt und wollten sofort losspielen. Doch einigen Xbox-Freaks hat Microsoft die Weihnachtsferien gründlich verdorben. Viele Spielekonsolen waren defekt und der Kundenservice des Redmonder Riesen ließ zu wünschen übrig.

Viele Amerikaner haben an Weihnachten mit zittrigen Händen ihre nagelneue Xbox ausgepackt und wollten sofort losspielen. Doch einigen Xbox-Freaks hat Microsoft die Weihnachtsferien gründlich verdorben. Viele Spielekonsolen waren defekt und der Kundenservice des Redmonder Riesen ließ zu wünschen übrig, wie CNN berichtet.

Einige Kunden berichten von wochenlangen Wartezeiten, bis sie die reparierten Geräte zurückbekamen. Da wird aus Spielelust schnell Spielefrust.

Einer der bedauernswerten Xbox-Käufer der erste Stunde ist der 31-jährige John Kreis aus Chicago. Das 300-Dollar teuere Spielewunder gab bereits kurz nach dem Auspacken den Geist auf. Doch es dauerte einen ganzen Monat, bis er Ersatz bekam. Erst zwei Wochen nachdem Kreis seine Xbox als defekt gemeldet hatte, bekam er eine Versandverpackung zum Einsenden der Xbox zugeschickt. Dann konnte der Kundenservice seine Unterlagen nicht finden. Ein Kundendienst-Mitarbeiter versprach ihm ein neues Austauschgerät, doch dessen Kollege teilte Kreis mit, dass neue Geräte grundsätzlich nie als Ersatz verschickt würden. Und kurz bevor der genervte Xbox-lose Kunde seine reparierte Xbox endlich in den Händen hielt, rief ein Service-Mitarbeiter bei ihm an und erkundigte sich, wie er mit seiner neuer Spielekonsole zufrieden sei - die er noch gar nicht erhalten hatte. Eine Erklärung für die lange Wartezeit und für den Grund des Ausfalls bekam Kreis bis heute nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
240984