1792113

Xbox-Chef Don Mattrick verlässt Microsoft

02.07.2013 | 12:13 Uhr |

Xbox-Chef Don Mattrick verlässt überraschend Microsoft. Er wechselt zu den Farmville-Machern von Zynga und wird dort neuer CEO.

Überraschende Nachrichten aus Redmond und das ausgerechnet während der Vorbereitung des weltweiten Starts der neuen Xbox One: Der Wallstreet-Blog AllthingsD meldet exklusiv , dass Don Mattrick, Microsofts President of Interactive Entertainment und in dieser Funktion auch Xbox-Chef, das Unternehmen verlässt. Mattrick werde der Quelle von AllthingsD zufolge einen "Top-Job" beim Social-Gaming-Entwickler Zynga übernehmen. Mittlerweile hat sich Mattrick im offiziellen Zynga-Blog zu Wort gemeldet und sich dort als neuer Chef von Zynga vorgestellt.

Der Zeitpunkt des Weggangs von Don Mattrick überrascht, denn schließlich plant Microsoft den Launch einer neuen Spielekonsole im November. Der Weggang von Mattrick soll nicht im Zusammenhang mit der von Microsoft-Chef Steve Ballmer geplanten Umstrukturierung stehen. Zynga hat sich vor allem einen Namen mit dem Spiel Farmville gemacht. Die jüngsten Spiele von Zynga liefen aber nicht so prächtig. So kündigte Zynga-Gründer und bisherige Chef Mark Pincus die Entlassung von 18 Prozent der Mitarbeiter an .

Don Mattrick war von Microsoft im Juli 2007 nach dem Weggang von Peter Moore zum neuen Xbox Chef ernannt worden . Nach der offiziellen Vorstellung der Xbox One musste Microsoft viel Kritik einstecken: Die Nutzer äußerten öffentlich ihren Unmut über den ursprünglich geplanten Online-Zwang bei der neuen Xbox-Spielekonsole. Schließlich musste Microsoft seine Pläne ändern. Per Blog-Eintrag verkündete dann Don Mattrick schließlich , dass es bei der Xbox One nun doch keinen Online-Zwang geben werde und jedes Xbox-One-Spiel nach Einlegen der Disc auch ohne bestehende Internet-Verbindung gespielt werden könne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1792113