1278301

Bekommt die neue Microsoft-Konsole ebenfalls einen Tablet-Controller?

09.01.2012 | 20:36 Uhr |

Ähnlich wie Nintendos Wii U soll auch Microsofts nächste Konsolen-Generation über eine portable Tablet-Komponente verfügen.

Gerüchten zufolge wird Microsoft seine neue Konsolen-Generation im Rahmen der diesjährigen E3 vorstellen, die vom 5. bis 7. Juni 2012 in Los Angeles stattfindet. Laut den Mutmaßungen könnte die Hardware dabei für eine Überraschung sorgen. So sei es laut dem US-Fachmagazin Gamespot wahrscheinlich, dass Microsoft, ebenso wie Nintendo mit seiner Wii U , auf eine Tablet-Komponente setzt. Hinweise darauf gebe Microsofts Produktstrategie, die Windows Mobile und die Xbox-Produktlinie auf lange Sicht vereinen will.

Den Mutmaßungen zufolge könnte die Xbox 720 aus einer Basis-Station, einem Tablet-Controller, einem herkömmlichen Controller und der integrierten Bewegungssteuerung Kinect bestehen. Sollte sich Microsoft ebenfalls für eine Tablet-Steuerung entscheiden, wäre Nintendo mit seiner neuen Wii U wieder zum Vorreiter für die neue Technik geworden. Bei der Vorgänger-Konsole Wii setzte das japanische Unternehmen neue Maßstäbe und machte die Bewegungssteuerung salonfähig, von der später Kinect  und das PlayStation-Pendant Move  inspiriert wurden.

Xbox 720 soll grafisch mit James Cameron's Avatar konkurieren

Mit seiner Xbox 720 könnte Microsoft Nintendos Tablet-Idee weiterentwickeln, da die Umsetzung in der Wii U einige Beschränkungen aufweist. So können Spiele von der Basis-Station zwar auf den Controller übertragen werden, hierfür darf sich der Benutzer jedoch nicht zu weit von dieser entfernen. Den Mutmaßungen zufolge plant auch Sony die Enthüllung seiner PlayStation 4 im Rahmen der E3 2012, womit die Messe zum bedeutendsten Gaming-Event der letzten Jahre werden könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1278301