163192

Xbox 360: Verkaufsstart in den USA - Warten in Deutschland

22.11.2005 | 16:02 Uhr |

Die Xbox 360 ist in den USA seit Mitternacht (Ortszeit) erhältlich. Im ganzen Land öffneten Geschäfte in der Nacht zum Dienstag ihre Türen, um die Xbox 360, Spiele und Zubehör zu verkaufen. Premiere: Erstmals startet eine neue Konsole nahezu zeitgleich auf den wichtigsten Märkten in der Welt. Den USA folgen am 2. Dezember Europa und am 10. Dezember schließlich Japan.

Microsoft erhofft sich in den ersten drei Monaten nach dem nun erfolgten Verkaufsstart der Xbox 360 einen Verkauf von über drei Millionen Konsolen weltweit ( wir berichteten ). Landesweit sollen hunderte von Käufer Stunden vor den Läden campiert haben, um gleich nach Mitternacht eine Xbox 360 erwerben zu können.

Im Vorfeld fand in der Mojave-Wüste ein mehrtägiges Event statt, indem auf einem großen Areal der nahende Launch der Xbox 360 gefeiert wurde. Exakt 360 Sekunden vor Mitternacht fuhren mit Xbox 360 beladende Trucks inklusive Polizei-Eskorte in das Areal ein und entluden die Konsolen.

Vor einem "Best Buy"-Geschäft in Bellevue (Vorort von Seattle nahe der Microsoft-Zentrale) zelebrierte Microsoft in der Nacht zum Dienstag ebenfalls den Verkaufsstart. Anwesend war auch Bill Gates, der dem allerersten Käufer der Xbox 360, Dan Friedman, selbst bediente. Der 26-jährige Friedman gab dabei mehr als 1000 US-Dollar für die Konsole, Zubehör und Spiele aus. Randnotiz: Laut US-Medienberichten ist Dan Friedman bei Microsoft als Programmierer beschäftigt und nahm sich drei Tage frei, um sich an der Schlange zum Geschäft ganz vorne positionieren zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
163192