2191991

Xbox 360: Produktion wird nach 10 Jahren eingestellt

21.04.2016 | 10:14 Uhr |

Microsoft hat die Produktion der Xbox 360 eingestellt. Damit endet eine erfolgreiche Ära. Zumindest was die Hardware angeht.

"Achievement unlocked" ("Erfolg freigeschaltet"). Mit diesen zwei Worten leitet Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer die Mitteilung dazu ein, dass die Produktion der Xbox 360 eingestellt wird. Beim Erscheinen der Xbox 360 im November 2005, also vor über zehn Jahren, waren die sogenannten "Erfolge", die Spieler beim Zocken von Xbox-360-Spielen freischalten konnten, ein motivierendes Novum, welches später auch von allen anderen Anbietern kopiert wurde.

Die Einstellung der Produktion der Xbox 360 begründet Spencer unter anderem damit, dass sich Microsoft voll und ganz auf die Produktion der Xbox One konzentrieren wolle. Die Xbox 360 habe bei Microsoft eine große Bedeutung, allerdings werde die Produktion einer über ein Jahrzehnt alten Konsole immer schwieriger. Daher habe sich Microsoft dazu entschlossen, die Produktion ganz einzustellen. Die Xbox 360 wird in den einzelnen Ländern solange erhältlich sein, bis die Vorräte abverkauft sind.

Völlig unerwartet kommt die Entscheidung nicht, denn Microsoft hatte bereits im Jahr 2013 angekündigt, dass die Xbox 360 voraussichtlich nur bis zum Jahr 2016 erhältlich sein wird. Damals hatte Microsoft auch verraten, dass sich die Xbox 360 über 76 Millionen Mal verkauft habe.

Phil Spencer betont in der Mitteilung, dass die Xbox-360-Nutzer weiterhin den Xbox-Live-Dienst inklusive aller seiner Funktionen nutzen können. Außerdem wird es auch weiterhin für Gold-Mitglieder kostenlose Xbox-360-Spiele geben. Wobei Microsoft seit einigen Monaten nur noch Gratis-Spiele für die Xbox 360 auswählt, die die Rückwärtskompatibilität der Xbox One unterstützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2191991