195792

Xbox 360: Microsoft senkt Preis der Konsole

07.08.2007 | 09:41 Uhr |

Nach diversen Gerüchten im Internet ist es nun offiziell: Microsoft senkt in den USA den Preis für die Spielekonsole Xbox 360.

Headset im Halo-Design
Vergrößern Headset im Halo-Design
© 2014

Microsoft wird zum 8. August die offiziellen Verkaufspreise seiner Spielekonsole Xbox 360 in den USA senken. Das Core-System wird dann 279,99 Dollar kosten (- 20 Dollar). Mehr sparen können die Käufer der Xbox 360 "Premium" (inklusive 20-GB-Festplatte, Funk-Controller und mehr), die künftig 349,99 Dollar kosten wird (- 50 Dollar). Der Preis der Xbox Elite (120 GB Festplatte) reduziert sich um 30 Dollar, sie wird künftig 449,99 Dollar kosten. Damit bestätigte Microsoft diverse Gerüchte im Netz , die seit Wochen kursierten.

Der von vielen Shooter-Fans lang ersehnte Start des Titels Halo 3 wird zudem von einer Xbox 360 im Halo-Design (20-GB-Version) begleitet werden. Auch der beiliegende Controller und das Headset sind dabei in den Farbtönen des Masterchiefs gehalten. Im Bundle enthalten sein wird zudem ein Play&Charge-Kit sowie weitere Dreingaben - um welche es sich dabei handeln wird, verrät Microsoft aber noch nicht. Das Spiel selbst wird nach derzeitigem Stand der Dinge nicht Teil dieses Pakets sein, das 399,99 Dollar kosten wird.

Die Preissenkung ist als direkte Antwort auf Sonys Preissenkung bei der Playstation 3 zu verstehen. Wobei letztere im Grunde keine richtige Preissenkung ist, da nach dem Abverkauf des 60-GB-Modells für 499 Dollar nur noch die 80-GB-Version für 599 Dollar erhältlich sein wird. Allerdings verwundert die Entscheidung Microsofts ein wenig. Normalerweise erfolgen Preissenkungen im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts und nicht mitten im Sommer. Der Zeitpunkt ist allerdings nicht willkürlich gewählt, sondern fällt mit der Veröffentlichung des Football-Spiels "Madden NFL 08" zusammen, das am 14. August erscheint. Die Madden-Serie von Electronic Arts ist in den USA extrem populär und sorgt regelmäßig für Abverkäufe im Millionenbereich. Am gleichen Tag wird der Titel auch für die Playstation 3 veröffentlicht, Microsoft hofft also auf die Sparfüchse unter den Anwendern, denen die Playstation 3 noch zu teuer ist.

Im Vergleich zur Playstation 3 ist jedoch die Xbox 360 (werden alle Komponenten gegengerechnet) wesentlich teurer. So kostet das Premium-Modell inklusive HD-Laufwerk nach der Preissenkung rund 530 Dollar. Die Playstation 3 (60 GB) bietet für 499 Dollar mehr Festplattenspeicher, ein Blu-ray-Laufwerk und obendrein WLAN. Letzteres kostet bei der Xbox 360 weitere 90 Dollar extra. Noch schlechter sieht dieser Kostenvergleich aus, wenn man die Xbox 360 Elite betrachtet. Hier muss allerdings angemerkt werden, dass das Zubehör bei Microsoft optional ist, wer kein HD-Laufwerk oder WLAN benötigt, zahlt dafür auch weniger. Und in Sachen Spieleangebot hat derzeit die Xbox 360 im Vergleich zur Playstation 3 die Nase deutlich vorn.

Die Xbox-360-Preissenkung gilt nur für den US-Markt. Abzuwarten bleibt, ob Microsoft bei der kommenden Games Convention eine ähnliche Ankündigung für den europäischen Markt im Gepäck hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195792