163392

Xbox 360: Microsoft äußert sich zur Abwärtskompatibilität

14.11.2005 | 11:08 Uhr |

Microsoft hat am Wochenende eine Liste mit Xbox 1-Spielen veröffentlicht, die auch in der Xbox 360 lauffähig sein werden. Die Liste fällt mit über 200 Spielen äußerst umfangreich aus, auch wenn derzeit noch einige Xbox-Bestseller fehlen.

In der von Microsoft veröffentlichten Liste auf dieser Seite finden sich diverse Spiele, die in den vergangenen vier Jahren für die Xbox erschienen sind und auch auf der Xbox 360 spielbar sein werden. Dazu gehören beispielsweise Star Wars Knights of the Old Republic I und II, Ninja Gaiden und die beiden Bungie-Spiele Halo und Halo 2.

Von der Abwärtskompatibilität der Xbox 360 wird nicht nur Halo 2 profitieren. Laut Angaben der Entwickler von Bungie wird Halo 2 beim Spielen mit der Xbox 360 statt 480p bei der Xbox 360 eine höhere Auflösung unterstützen (sprich: 720p). Zusätzlich wird die Grafik noch durch FSAA (full scene anti-aliasing) aufgepeppt. Anlässlich einer Mitteilung an die Halo-Fans zum einjährigen Jubiläum von Halo 2, das Spiel war am 9. November 2004 erschienen, hatten die Entwickler bereits geäußert , dass Halo 2 bei der Xbox 360 so gut aussehen würde, "als würde es auf einem PC laufen".

Das gilt nicht nur für den Megaseller Halo 2: Alle in der Liste aufgezählten Xbox 1-Spiele profitieren in der Xbox 360 von der höheren Auflösung und den verbesserten Anti-aliasing-Fähigkeiten der Xbox 360.

Die Abwärtskompatibilität der Xbox 360 zur Xbox 1 realisiert Microsoft im Gegensatz zu Sony (Playstation 2 -> Playstation 1) nicht mittels Hard- sondern Software. Emulatoren sind bei der Xbox 360 dafür zuständig, dass die Xbox 1-Spiele auf der Xbox 360 laufen können.

Diese Emulatoren werden Besitzer der Xbox 360 über Xbox Live beziehen können. Wer kein Xbox-Live-Konto besitzt beziehungsweise seine Konsole nicht mit Xbox Live verbinden möchte, der wird über Xbox.com die Emulatoren herunterladen, auf CD brennen und dann auf die Xbox 360 übertragen können. Als weitere Alternative werden die Emulatoren auch auf CD bei Microsoft bestellbar sein, wobei der Besteller dann allerdings die Kosten für den Versand übernehmen muss.

Festplatte ist Pflicht

Bereits in der Vergangenheit hatte Microsoft erklärt, dass nur die Xbox 360 mit Festplatte abwärtskompatibel sein wird. Die Festplatte der Xbox 360 wird dafür verwendet, um die Emulatoren, die jeweils um die 5 MB groß sind, abzulegen. Wer also am 2. Dezember die Xbox 360 als "Core System" für 299 Euro erwirbt, muss bis zur Verfügbarkeit der Xbox-360-Festplatte warten. Im "Premium"-Paket für 399 Euro wird die Xbox 360 neben der Festplatte noch diverses weiteres Zubehör enthalten ( wir berichteten ).

Der Einsatz von Software-Emulatoren hat einen Nebeneffekt: Entweder ein Xbox-1-Spiel ist in der Liste enthalten und damit lauffähig auf der Xbox 360 oder es kann schlicht und einfach nicht auf der Xbox 360 gezockt werden, weil der dafür notwendige Emulator fehlt. Wer ein nicht in der Liste enthaltenes Spiel in die Xbox 360 einlegt, der wird von der Konsole darauf aufmerksam gemacht, dass das betreffende Spiel derzeit nicht unterstützt wird.

Diverse Xbox-1-Top-Titel noch nicht aufwärtskompatibel

So umfangreich die Liste auch derzeit ist, es fällt auf, dass diverse Top-Titel für die Xbox 1 noch fehlen. So wird beispielsweise kein einziges Splinter-Cell-Spiel unterstützt. Das gilt auch für die erfolgreichen Spiele der Burnout-Reihe und diverse aktuelle EA-Sporttitel wie Fifa 2006, NHL 2006 oder NBA 2006. Da drängt sich die Frage auf, ob es Zufall ist, dass beispielsweise EA die besagten Sporttitel auch in einer Xbox-360-Fassung veröffentlichen will. Andererseits könnte es aber auch sein, dass die Spieleentwickler bei der Programmierung für die XBox 1 diverse Tricks angewendet haben, um die Hardware auszureizen, was die Programmierung des Emulators nun schwieriger macht.

Die jetzt von Microsoft veröffentlichte Liste soll allerdings ständig aktualisiert werden. So sollen bereits in den kommenden Tagen und Wochen neue Titel hinzukommen und auch nach der Veröffentlichung der Xbox 360 will Microsoft den Emulator immer wieder nachbessern, solange seitens der Spieler Bedarf besteht.

Laut Angaben von Todd Holmdahl, Corporate Vice President of the Xbox Product Group bei Microsoft, arbeiten die Redmonder mit den Spieleentwicklern eng zusammen, damit künftig für die Xbox 1 erscheinende Spiele von Beginn an auch auf der Xbox 360 lauffähig sind. Ob ein neues Xbox-1-Spiel auch auf der Xbox 360 lauffähig ist, erfahren die Spieler nur über Xbox.com. Auf der Verpackung des Spiels werden sich darüber keinerlei Informationen finden.

Wermutstropfen: Speicherstände und kostenlose oder gekaufte Download-Inhalte der Xbox 1 lassen sich nicht auf die Xbox 360 übertragen. Holmdahl betont allerdings, dass es alle kostenlosen Download-Inhalte für Xbox 1 auch auf der Xbox 360 über den "Xbox Live Marketplace" kostenlos geben wird. Wer allerdings bei einem Xbox-1-Spiel zu einem kostenpflichtigen Download-Inhalt gegriffen hatte, der muss ihn für die Xbox 360 erneut erwerben.

Xbox 360: Liste der Xbox-1-Spiele, die derzeit vom Emulator unterstützt werden

Sie möchten die Xbox 360 live in Aktion sehen? Kein Problem: In einem PC-WELT.tv-Clip präsentieren wir Ihnen die neue Konsole. Viel Spaß beim Streamen: Neu bei PC-WELT.tv: Xbox 360 in Aktion .

Xbox 360: Microsoft will 3 Millionen Stück in 90 Tagen verkaufen (PC-WELT Online, 09.11.2005)

Xbox 360: Itunes-Songs nicht auf Konsole abspielbar (PC-WELT Online, 08.11.2005)

Xbox 360: Microsoft gestattet Publishern nur USK-geprüfte Spiele (PC-WELT Online, 07.11.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
163392