191176

Xbox 360: Kein Blu-Ray-Laufwerk geplant

17.01.2006 | 12:08 Uhr |

Microsoft hatte Anfang des Monats angekündigt, für die Xbox 360 ein externes HD-DVD-Laufwerk ausliefern zu wollen. In den Medien war Peter Moore, Vice President of Marketing bei Microsoft, mit den Worten zitiert worden, dass es auch ein Blu-Ray-Laufwerk für die Konsole geben könnte. Microsoft erläutert nun in einem neuen Statement, wie die Aussage von Moore zu verstehen ist.

Peter Moore von Microsoft wollte laut Microsoft mit seiner Aussage bezüglich eines Blu-Ray-Laufwerks für die Xbox 360 nur verdeutlichen, dass die Konsole flexibel sei. Die Aussage sollte nicht bedeuten, dass Microsoft tatsächlich ein Blu-Ray-Laufwerk ausliefern will.

Microsoft gehört der HD-DVD-Fraktion an und setzt sich mit Nachdruck im Kampf der DVD-Nachfolgeformate für dieses Format ein. Auf der Gegenseite will Sony mithilfe der Playstation 3 für einen Schub beim Blu-Ray-Format sorgen. Die Konsole von Sony wird über ein eingebautes Blu-Ray-Laufwerk verfügen.

In einem Statement betont Microsoft jetzt, dass es von HD-DVD überzeugt sei und sicher sei, dass sich das Format durchsetzen wird. "Die Xbox 360 ist ein zukunftssicheres Modell, das uns erlaubt Features hinzuzufügen, sobald sie die Kunden wünschen. Als Beweis dafür bieten wir ein HD-DVD-Laufwerk als Zubehör an", heißt es seitens Microsoft. Berichte darüber, dass Microsoft auch eine Art "Backup"-Plan für eine Blu-Ray-Unterstützung in der Schublade habe, seien nicht korrekt. "Zu diesem Zeitpunkt stehen wir voll hinter HD-DVD und haben absolut keinen Plan, ein anderes optisches Format zu unterstützen", so Microsoft weiter.

Letztendlich dürfte es interessant werden, wie viel das externe HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 kosten wird, das Microsoft Anfang Januar für die Xbox 360 angekündigt hatte ( wir berichteten ). Es wird gemunkelt, dass allein das Laufwerk soviel kosten könnte, wie das Xbox 360 Core System, was rund 300 Euro beziehungsweise 300 US-Dollar entspricht. Selbst bei diesem Preis, so die Gerüchte, wäre ein Preisnachlass seitens Microsoft als Unterstützungshilfe für das HD-DVD-Format enthalten. Offiziell will sich Microsoft zu dem Preis und der Verfügbarkeit des Laufwerks erst später in diesem Jahr äußern.

Bei der Blu-Ray-Fraktion bleibt abzuwarten, inwieweit die Verwendung eines Blu-Ray-Laufwerks in der Playstation 3 den Preis für die Konsole nach oben treibt. Auch hier kann davon ausgegangen werden, dass Sony zur Unterstützung des Blu-Ray-Formats bei der Verwendung des Laufwerks eine Subvention einfließen lässt, durch die die Konsole günstiger angeboten werden kann. Bei Playstation-3-Spielen dürfte Blu-Ray kaum zum Einsatz kommen. Die entsprechenden Medien sind teuer und selbst Playstation-3-Spiele dürften genügend Platz auf DVDs finden. Die Blu-Ray-Fähigkeit dürfte allein dazu dienen, damit die Besitzer der Konsole Blu-Ray-Filme auf einem HD-Fernseher ansehen können.

Auf beiden Seiten stehen allerdings auch noch die Hersteller normaler Player für die beiden Formate, die sich eine Subvention nicht leisten wollen und können und dementsprechend Druck ausüben werden, damit die Preise für die Laufwerke in der Playstation 3 von Sony und dem externen Gerät von Microsoft nicht zu niedrig ausfallen. Pioneer hatte beispielsweise auf der CES 2006 einen Blu-Ray-Player angekündigt, der ab dem Juni 2006 in den USA erhältlich sein wird. Der Preis: 1800 US-Dollar ( wir berichteten ).

Xbox 360: Bisher 600.000 Konsolen in den USA verkauft (PC-WELT Online, 16.01.2006)

Xbox 360: Externes HD-DVD-Laufwerk offiziell angekündigt (PC-WELT Online, 05.01.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
191176