187852

Xbox 360: Demnächst dürfen Hobby-Entwickler eigene Spiele entwickeln

14.08.2006 | 12:51 Uhr |

Homebrew-Spiele für die Xbox waren bisher ein Traum. Bisher. Microsoft hat nun angekündigt, allen Hobby-Entwicklern die Werkzeuge zur Hand geben zu wollen, mit denen beliebige Spiele für die Xbox 360 und Windows entwickeln werden können. Das Ganze wird es zudem auch noch gratis geben. Aber: Um die selbsterstellten oder von anderen Anwendern bezogenen Titel auf der Xbox 360 spielen zu können, wird eine jährliche Gebühr in Höhe von 99 US-Dollar fällig.

Was bisher großen Entwicklerstudios vorbehalten war, wird nun auch für Hobby-Programmierer zur Realität. Microsoft wird allen interessierten Anwendern die Entwickler-Tools der XNA-Plattform gratis zur Verfügung stellen, mit denen Spiele für die Xbox 360 und Windows entwickelt werden können.

"XNA Game Studio Express", das auf Visual C# Express 2005 basieren wird, soll laut Angaben von Microsoft die Spieleentwicklung "demokratisieren", in dem der Allgemeinheit die für die Entwicklung von Videospielen hilfreichen Tools völlig gratis bereitgestellt werden.

Die erste Beta soll noch bis Ende August veröffentlicht werden. Mit dieser Beta wird es allerdings noch nicht möglich sein, Spiele für die Xbox 360 zu entwickeln, sondern nur für Windows. Spiele für die Xbox 360 werden mit der finalen Version von "XNA Game Studio Express" möglich sein, die noch in diesem Jahr erscheinen wird.

Voraussetzung ist allerdings, dass man Mitglied des "Creators Club" wird, für das jährliche Abonnenten-Gebühren in Höhe von 99 US-Dollar fällig werden. Bei Mitgliedern des "Creators Club" wird dann automatisch die Xbox 360 über Xbox Live zur einer Entwickler-Konsole freigeschaltet. Der Zugang zum "Creators Club" wird über den Xbox Live Marktplatz ermöglicht werden.

Laut Angaben von Microsoft soll der "Creators Club" die Möglichkeit für Einsteiger sein, in die Spieleentwicklung von Konsolen einzutauchen, ohne vorher größere Investitionen tätigen zu müssen. XNA Gamestudio Express wird auch die 3D-Authoring-Software Autodesk unterstützen, über die dann FBX-Dateien in eigene Projekte eingebunden werden können.

In einer ausführlichen FAQ erläutert Microsoft die Pläne für XNA Game Studio Express. Demnach wird es möglich sein, mit der Entwicklungsumgebung nicht-kommerzielle Xbox-360-Titel oder kommerzielle Windows-Spiele zu entwickeln. Mit dem im Jahr 2007 folgenden "XNA Game Studio Professional" werden dann auch kommerzielle Xbox-360-Spiele ermöglicht.

Mit XNA Game Studio Express wird es zunächst nicht möglich sein, fertige binäre Titel auszutauschen. Stattdessen muss der komplette Quellcode weitergegeben werden und der Empfänger muss sowohl Mitglied des "Creators Club" sein, als auch über das XNA Game Studio Express verfügen und den Quellcode erst kompilieren, bevor er den Titel auf seiner Konsole spielen kann. Eine Xbox 360 mit Festplatte wird vorausgesetzt.

Interessant: Mit der ersten Fassung wird es auch möglich sein, Applikationen für Windows zu erstellen, aber noch nicht für die Xbox 360. Microsoft deutet allerdings an, dass es irgendwann möglich sein könnte, Applikationen für die Xbox 360 zu entwickeln.

Interessierte Anwender können sich über http://connect.microsoft.com registrieren und werden informiert, sobald die Beta von XNA Game Studio Express verfügbar ist.

In der Vergangenheit hatte sich viele Anwender eine Öffnung der Xbox für eigene Software gewünscht. XNA Game Studio Express ermöglicht dies, ohne den rechtlich riskanten Weg über unauthorisierte Homebrew-Lösungen gehen zu müssen. Dies muss allerdings mit einer jährlichen Gebühr erkauft werden.

Andererseits: Eine weltweite Community erhält die Chance, massig Spiele für die Xbox 360 zu entwickeln. Besser wäre es sicherlich, wenn Microsoft nur von den Hobby-Entwicklern die Jahresgebühr verlangen würde und somit jeder Xbox-360-Besitzer quasi gratis an die Inhalte käme. Ein erster Schritt ist allerdings schon gemacht und die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten. Für viele, talentierte und kreative Hobby-Entwickler könnte es auch der erste Schritt sein, um auf sich aufmerksam zu machen und einen lukrativen Job in der Spiele-Branche zu ergattern.

Weitere interessante Infos zu XNA Game Studio Express finden Sie im persönlichen Blog des Microsoft Produkt-Managers Boris-Schneider Johne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
187852