18000

XP-Antispy 3.7: Spionagefunktionen von Windows XP deaktivieren

28.10.2002 | 13:18 Uhr |

Das Anti-Spionagetools XP-Antispy steht ab sofort in der Version 3.7 zum Download bereit. Windows XP ist gesprächiger, als es den meisten Anwendern recht sein kann. Kaum besteht eine Internet-Verbindung, plaudert das aktuellste Windows-Betriebssystem munter mit Microsoft-Servern. Wer dies Abstellen möchte, muss mühsam die richtigen Einträge in der Registry suchen. XP-Antispy erspart Ihnen den Aufwand und nimmt die nötigen Einstellungen vor.

Das Anti-Spionagetool XP-Antispy steht ab sofort in der Version 3.7 zum Download bereit. Windows XP ist gesprächiger, als es den meisten Anwendern recht sein kann. Kaum besteht eine Internet-Verbindung, plaudert das aktuellste Windows-Betriebssystem munter mit Microsoft-Servern. Wer dies Abstellen möchte, muss mühsam die richtigen Einträge in der Registry suchen. XP-Antispy erspart Ihnen den Aufwand und nimmt die nötigen Einstellungen vor.

Das kleine Freeware-Tool "wiegt" nur knapp 30 Kilobyte. Eine Installation ist nicht notwendig. Die heruntergeladene Zip-Datei muss lediglich in ein Verzeichnis entpackt werden. Das Tool wird über die Exe-Datei "xp-AntiSpy3D" aufgerufen.

Beim Start werden die aktuellen Systemeinstellungen überprüft. Ein grünes Häkchen bedeutet, dass die entsprechende Funktion bereits deaktiviert ist. Ein rotes Ausrufezeichen bedeutet: diese Spionage-Funktion ist aktiviert und sollte besser abgestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18000