99830

Sieben Xbox-360-Spiele von Hobby-Entwicklern online

21.02.2008 | 10:22 Uhr |

Microsoft bietet Besitzern einer Xbox 360 ab sofort die Möglichkeit, kostenlos die ersten Spiele auszuprobieren, die Hobby-Entwickler für die Spielekonsole entwickelt haben.

Bisher konnten nur professionelle Spielentwickler ihre Spiele für die Xbox 360 anbieten. Durch den XNA Creators Club bietet Microsoft auch Hobby-Entwicklern die Möglichkeit, Spiele für die Xbox 360 zu kreieren und liefert dazu auch die notwendigen Werkzeuge. Die ersten Ergebnisse dieser Initiative dürfen ab sofort auf der Xbox 360 bestaunt werden.

Auf der diesjährigen GDC (Games Developer Conference) hat Microsoft jetzt verkündet, dass Besitzer einer Xbox 360 ab sofort kostenlos über den Xbox Live Marktplatz den "XNA Creators Club Game Launcher" (rund 7 MB) herunterladen können. Anschließend findet sich unter "Spielebibliothek" ein neuer Eintrag, über den die ersten Spiele kostenlos heruntergeladen werden können, die Hobby-Entwickler für die Xbox 360 geschrieben haben.

Zur Auswahl stehen folgende Spiele: The Dishwasher: Dead Samurai, JellyCar (Racing-Game), Little Gamers (2D Action Side-Scroller), Proximity HD (Strategiespiel), Rocketball (Dodgeball-Spiel), TriLinea (Puzzlespiel) und Culture (Puzzle-Spiel).

Das erste Angebot soll schon mal einen Ausblick darauf geben, was Microsoft für die nahe Zukunft plant. Künftig soll es Hobby-Entwicklern selbst gestattet werden, ihre Kreationen über Xbox Live zu verbreiten. Bereits im Frühling soll die Beta-Phase für dieses Angebot starten. Diese soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden, danach soll das Angebot in den finalen Status übergehen.

Das Prozedere sieht vor, dass Hobby-Entwickler zunächst ihre Spiele für einen kleinen Nutzer-Kreis zur Verfügung stellen. Findet dieser Kreis das Spiel in Ordnung, dann wird es weltweit für alle Besitzer einer Xbox 360 freigeschaltet.

Das Ganze geht sogar so weit, dass Microsoft den Hobby-Entwicklern gestattet, Geld für ihre Spiele zu verlangen. Dabei bleibt es den Entwicklern frei überlassen, welchen Betrag sie für ein Spiel verlangen wollen. Genauere Details hierzu will Microsoft verraten, sobald der neue Dienst gegen Ende des Jahres in seiner finalen Form online geht.

Die bisherige Reaktion von Hobby-Entwicklern auf den XNA Creators Club fällt überaus positiv aus. Microsoft erwartet, dass mit dem Start des Angebots Ende des Jahres rund 1000 Spiele über Xbox Live verfügbar sein werden, die von Hobby-Entwicklern für die Xbox 360 entwickelt wurden. Das wäre in der Tat eine beeindruckende Zahl.

Wichtiger Hinweis: Wer die sieben oben genannten Spiele ausprobieren möchte, der sollte sich beeilen. Der "Game Launcher" steht nur bis zum 24. Februar zum Download bereit. Die Spiele selbst können dann nur bis einschließlich 9. März gespielt werden. Anschließend muss man sich gedulden, bis Ende des Jahres das Angebot an den Start geht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
99830