138666

XGI: Das leistet der Grafikchip Volari

23.09.2003 | 16:20 Uhr |

Für reichlich Furore sorgt der Grafikchip-Hersteller XGI mit dem Volari auf der Computex 2003 in Taipei. In den letzten 24 Stunden haben sich neben Gigabyte und Power Color auch Chaintech, MSI und Terratech entschieden, den Chip zu verbauen. Kein Wunder angesichts der Leistungsfähigkeit.

Für reichlich Furore sorgt der Grafikchip-Hersteller XGI mit dem Volari auf der Computex 2003 in Taipei ( wir berichteten ). In den letzten 24 Stunden haben sich neben Gigabyte und Power Color auch Chaintech, MSI und Terratech entschieden, den Chip zu verbauen. Kein Wunder angesichts der Leistungsfähigkeit.

Wie der aus der Hüfte geschossene Schappschuss während einer Life-Demonstration des Benchmarks 3D-Mark 2003 zeigt, erreicht das Spitzenmodell Volari Duo V8 Ultra 5628 3DMarks.

Damit kommt die XGI-Vorserienkarte mit einem Chiptakt von 350 Megahertz sowie Beta-Treibern schon recht nah an die aktuellen Spitzenmodelle von ATI und Nvidia heran.

Falls die Serienkarten mit dem Volari-Duo tatsächlich einen Chiptakt von 400 Megahertz erreicht und XGI noch am Treiber feilt, könnte der Newcomer sogar mit dem in Kürze erscheinenden Radeon 9800 XT sowie dem Geforce FX 5950 mithalten.

Konkurrenz belebt das Geschäft: XGI stellt Grafikchip vor (PC-WELT Online, 22.09.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
138666