1256094

XGA-Beamer schafft bis zu 6.000 ANSI-Lumen

27.05.2008 | 17:54 Uhr |

Der SP920 von BenQ projiziert Bilder mit 1.024 x 768 Pixeln und ermöglicht mit 2 Lampen 3 verschiedene Lichtstärken. Durch die Unishape-Technik will der Hersteller die Lichtausbeute noch verbessern.

BenQ kündigt den DLP-Projektor SP920 an. Der Beamer stellt Inhalte mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten dar und soll sich dank der Lichtstärke von bis zu 6.000 ANSI-Lumen auch zur Projektion bei Tageslicht eignen. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 2.000:1 an. Der SP920 wartet außerdem mit einem Dual-Lamp-System aus, das insgesamt 3 Lampeneinstellungen für unterschiedlich große Räume ermöglicht. So lässt sich die Leuchtstärke auf 4.800 ANSI-Lumen (beide Lampen im Eco-Modus) bzw. 3.000 ANSI-Lumen (eine Lampe im Normal-Modus) reduzieren. Das spart Strom und verlängert die Lebensdauer der Lampe.

Ferner arbeitet der Beamer mit der Unishape-Technik. Dabei variiert der Projektor durch die Synchronisation von Chip, Farbrad und Lampen die Helligkeit und passt sie blitzschnell dem Bildinhalt an. Davon verspricht sich BenQ eine um 40 Prozent größere Lichtstärke und eine bessere Bild- und Farbqualität. Für lebendigere Mischfarben innerhalb des sRGB-Farbraums soll der DLP-BrilliantColor-Chipsatz sorgen. Darüber hinaus kann der Anwender die Farbzusammensetzung und Sättigung von Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb individuell einstellen. Der BenQ SP920 soll im Juni für rund 4.000 Euro in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256094