1293501

Alienware stellt Gaming-PC im Konsolen-Design vor

18.01.2012 | 19:12 Uhr |

Hersteller Alienware hat einen neuen PC für Spieler vorgestellt, der sich bei der Optik an Microsofts Xbox 360 orientiert und sich daher gut zum Einsatz unter dem TV eignet.

Die aktuell verfügbaren Spielekonsolen sind mittlerweile an ihren Leistungsgrenzen angekommen. Ob noch in diesem Jahr die Nachfolger von Xbox 360  und PlayStation 3  angekündigt werden, ist unklar. Hier sieht der PC-Hersteller Alienware seine Chance und kündigt mit dem X51 einen Gaming-PC an, der sich perfekt ins Wohnzimmer einfügen soll.

Im Inneren des an Microsofts HD-Konsole angelehnten Computers werkelt wahlweise ein Intel Core i3, i5 oder i7, dem eine Nvidia GeForce GT 545 beziehungsweise eine GTX 555 zur Seite steht. Auch bei der RAM-Ausstattung kann der Kunde entscheiden, diese reicht von 4 bis zu 8 GB. Bereits verbaut ist eine Festplatte mit 1 TB Speicher, eine WLAN-Schnittstelle nach dem neuen n-Standard sowie eine Soundkarte für 7.1 Tonwiedergabe.

Ratgeber Gaming´: PC-Spiele günstig aus dem Internet herunterladen

Den Weg an Fernseher und Verstärker findet der X51 durch ein optisches oder koaxiales Kabel sowie HDMI 1.4. Der Gaming-PC von Alienware kann wahlweise stehend oder liegend betrieben werden und soll schon in der Einsteiger-Version den aktuellen Ego-Shooter Battlefield 3 in einer Auflösung von 1080p, vierfacher Filterung und hochaufgelösten Texturen mit rund 30 Bildern pro Sekunde wiedergeben. Der X51 soll ab 2. Februar im Handel angeboten werden, der Einstiegspreis liegt voraussichtlich bei 850 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1293501