199930

Conficker beendet Sicherheits-Software

09.03.2009 | 14:36 Uhr |

Der Conficker-Wurm (alias Downadup) scheint nicht zu stoppen. Symantec berichtet, dass eine neue Comficker-Variante deutlich mehr Domain-Adressen zur Infektion berechnet als bisher.

Statt wie bisher täglich 250 Domainnamen kontaktiert der neue W32.Downadup.B jetzt bis zu 50.000 Domainnamen pro Tag um Befehle zu empfangen und Code nachzuladen. Zudem wählt der neue Conficker-Algorithmus eine von 116 möglichen Domain-Suffixes aus.

Nach Meinung der Experten von Symantec scheint sich bei Conficker damit ein Strategiewechsel anzubahnen. Anstatt zu versuchen, immer neue Rechner zu infizieren, wollen die Conficker-Urheber anscheinend die Effizienz der bereits mit Conficker infizierten Rechner steigern. Obendrein versucht die neue Conficker-Variante Antivirensoftware und andere Schutz- und Überwachungsprogramme zu beenden, indem sie deren Prozesse stoppt. Konkret betrifft das Prozesse, in denen folgende Namensbestandteile vorkommen:

wireshark
• unlocker
• tcpview
• sysclean
• scct_
• regmon
• procmon
• procexp
• ms08-06
• mrtstub
• mrt.
• mbsa.
• klwk
• kido
• kb958
• kb890
• hotfix
• gmer
• filemon
• downad
• confick
• avenger
• autoruns

0 Kommentare zu diesem Artikel
199930