248057

Wurm "schmilzt" Bildschirm

14.03.2000 | 15:59 Uhr |

Der Moskauer Antiviren-Hersteller Kaspersky warnt vor einem Wurm, der sich seit kurzem im Internet herumtreibt. "I-Worm.Melting" sei bereits auf PCs aktiv geworden. Er verbreitet sich über eine Mail mit dem Titel "Fantastic Screensaver".

Der Moskauer Antiviren-Hersteller Kaspersky warnt vor einem Wurm, der sich seit kurzem im Internet herumtreibt. "I-Worm.Melting" sei bislang auf osteuropäischen PCs aktiv geworden. Er verbreitet sich über eine Mail mit dem Titel "Fantastic Screensaver".

Der Wurm befindet sich in einer Win32PE.EXE-Datei, die 18 KB groß und in Visual Basic geschrieben ist. Er wird per Mail mit dem infizierten Anhang "MeltinScreen.exe" übertragen.

Die Mail hat den Inhalt: "Hello my friend ! Attached is my newest and funniest Screensaver, I named it MeltingScreen. Test it and tell me what you think. Have a nice day my friend. p.s.: Please install the Runtime Library for VB 5.0, before you run the ScreenSaver."

Wird der Anhang geöffnet, so benennt das Programm alle ".exe"-Files im Windows Directory in ".bin"-Dateien um und versendet sich selbst an alle Adressen im Mail-Client Outlook. Anschließend lässt der Wurm den Bildschirm "schmelzen": Der Bildschirminhalt löst sich an einzelnen Stellen auf und läuft langsam nach unten. Außerdem könne der PC abstürzen.

Kaspersky empfiehlt als Gegenmittel das Update auf die neueste Version des Antiviral Toolkit Pro (AVP). (PC-WELT, 14.03.2000, he)

Infos zu Viren sowie eine Virendatenbank finden Sie unter

Viren & Co.

Kaspersky Labs über den I-Worm.Melting

0 Kommentare zu diesem Artikel
248057