12.02.2007, 13:09

Panagiotis Kolokythas

Wozu braucht man eigentlich Sprachpakete?

Sprachpakete für Betriebssysteme sind in erster Linie für Unternehmen interessant, bei denen Mitarbeiter unterschiedlichster Herkunft mit dem Betriebssystem arbeiten wollen.
Aber auch für Privatanwender können Sprachpakete interessant sein. Das einfachste Beispiel: Im Haushalt leben Angehörige mit unterschiedlichen Muttersprachen. So will die französische Ehefrau oder das Au-Pair-Mädchen das Betriebssystem dem Komfort zuliebe in ihrer Sprache nutzen.
Ein weiterer Grund für den Einsatz von Sprachpaketen: Im Internet finden sich oft englischsprachige Lösungen für ein Problem. Bisher war es immer mühsam, die englischen Anweisungen durch die Menüs auf die deutsche Oberfläche zu übertragen. Mit einem Mausklick gehört dieses Problem der Vergangenheit an.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

250277
Content Management by InterRed