Wozu braucht man eigentlich Sprachpakete?

Montag den 12.02.2007 um 13:09 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Sprachpakete für Betriebssysteme sind in erster Linie für Unternehmen interessant, bei denen Mitarbeiter unterschiedlichster Herkunft mit dem Betriebssystem arbeiten wollen.

Aber auch für Privatanwender können Sprachpakete interessant sein. Das einfachste Beispiel: Im Haushalt leben Angehörige mit unterschiedlichen Muttersprachen. So will die französische Ehefrau oder das Au-Pair-Mädchen das Betriebssystem dem Komfort zuliebe in ihrer Sprache nutzen.

Ein weiterer Grund für den Einsatz von Sprachpaketen: Im Internet finden sich oft englischsprachige Lösungen für ein Problem. Bisher war es immer mühsam, die englischen Anweisungen durch die Menüs auf die deutsche Oberfläche zu übertragen. Mit einem Mausklick gehört dieses Problem der Vergangenheit an.

Montag den 12.02.2007 um 13:09 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
250271