25.04.2012, 20:51

Michael Söldner

Woodstock

Microsoft stellt Zune-Nachfolger angeblich auf der E3 vor

©microsoft.com

Auf der diesjährigen Spielemesse E3 in Los Angeles könnte Microsoft erstmals seinen neuen Musikdienst Woodstock vorstellen.
Mit Unternehmens-Plänen vertraute Quellen wollen erfahren haben, dass Microsoft den Nachfolger des Musikdienstes Zune schon auf der E3 2012 im Juni vorstellen möchte. Der bislang Woodstock getaufte Service soll plattformübergreifend auf Windows-PCs, Windows Phone, Android, iOS und der hauseigenen Spielenkonsole Xbox 360 nutzbar sein.

Im Gegensatz zu ähnlichen Diensten wie Spotify oder Simfy soll Woodstock jedoch ohne Browser-Plugins oder Zusatzprogramme auskommen. Auch eine Einbindung in das soziale Netzwerk Facebook sei im Gespräch. Damit könnten Freunde gemeinsam Playlisten anlegen und Songs über das Internet tauschen. Mit einem Dienst, der Apples iTunes Match ähnelt, sollen außerdem bereits gekaufte Musikstücke eingelesen und online abgelegt werden können. Trotz einer möglichen Ankündigung im Juni sei nicht mit einem Start von Woodstock vor der Veröffentlichung von Windows 8 und Windows Phone 8 gegen Jahresende zu rechnen.
Spotify & Co: Streaming-Dienste machen Musik-Downloads überflüssig

Wie hoch die monatlichen Kosten für Woodstock ausfallen, steht noch nicht fest. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Besitzer eines Zune Pass ihr Abo auf den neuen Musikdienst übertragen können. Ob die bislang für die Synchronisation von Smartphones mit Windows Phone 7 nötige Zune-Software auch weiterhin angeboten werden soll, ist nicht bekannt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1445777
Content Management by InterRed